Informations-, Beratungs- und Beschwerdestelle (IBB-Stelle) des Landkreises Göppingen für Menschen mit einer psychischen Erkrankung und deren Angehörige

Ab sofort kann das neue Beratungsangebot der IBB-Stelle Göppingen in Anspruch genommen werden

Pressemitteilung - Die ehrenamtlichen Mitglieder der IBB-Stelle erteilen Auskunft und beraten über die Versorgungsangebote und Unterstützungsmöglichkeiten von psychisch kranken Menschen im Landkreis Göppingen. Die IBB-Stelle ist auch Anlaufstation für Anregungen und Beschwerden im Zusammenhang mit der psychiatrischen Versorgung innerhalb des Landkreises. Es entstehen keine Kosten für die Leistungen der IBB-Stelle.

Die Mitglieder der IBB-Stelle arbeiten ehrenamtlich im öffentlichen Auftrag, sind unabhängig, nicht an Weisungen gebunden und zur Verschwiegenheit verpflichtet. Eine Rechtsberatung wird nicht geleistet. Die gesetzliche Grundlage der Schaffung von IBB-Stellen bei allen Landkreisen in Baden-Württemberg ist das Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetz (PsychKHG) des Landes. Das IBB-Team besteht aus Menschen mit beruflicher Erfahrung in der psychiatrischen Versorgung, aus Menschen mit Erfahrungen als Patientinnen/Patienten, aus Angehörigen von psychisch Kranken sowie dem Patientenfürsprecher des Landkreises für psychisch kranke Menschen.

Die Anliegen der Patientinnen/Patienten oder der Angehörigen werden persönlich, telefonisch oder schriftlich entgegengenommen. Das weitere Vorgehen erfolgt in enger Absprache und nur im Auftrag der Personen, welche auf die IBB-Stelle mit einem Anliegen zukommen. Ziel der IBB-Arbeit ist es, bei Konflikten zu vermitteln und gemeinsam auf konstruktive Lösungen hinzuwirken.
 
Die Kontaktdaten der IBB-Stelle Göppingen sind:

IBB-Stelle Göppingen
Kreissozialamt
Lorcher Straße 6
73033 Göppingen
Tel: 07161 / 202 – 97469 (Anrufbeantworter)
E-Mail: team@ibb-goeppingen.de
Homepage: www.ibb-goeppingen.de

Sprechstunden: Jeden zweiten Donnerstag im Monat von 17.00 bis 18.30 Uhr im Landratsamt Göppingen, Raum E 11 (weitere Termine nach Absprache)

Ansprechpartnerin:

Kreissozialamt 
Sabine Mannsperger
Telefon: 07161 202-573
Fax: 07161 202-599
E-Mail