Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahmen:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Das Betreten des Landratsamts ist auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen. Das Gesundheitsamt darf derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten werden.
Bei SARS-CoV-2 Symptomen wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, Halsschmerzen, Atemwegsinfekten oder bei anderen Erkältungssymptomen, verzichten Sie bitte auf einen Besuch im Landratsamt. Die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen auch gerne per E-Mail oder telefonisch weiter, wenn Sie Anliegen haben, die unsere Serviceleistungen betreffen.
 

Schulsozialarbeit

Schulsozialarbeit ist die kontinuierliche Tätigkeit sozialpädagogischer Fachkräfte an der Schule in Zusammenarbeit mit Lehrkräften mit dem Ziel, Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen, sozialen und schulischen Entwicklung zu fördern, Bildungsbenachteiligung zu vermeiden und abzubauen, Eltern und Lehrerinnen und Lehrer bei der Erziehung zu beraten und bei Konflikten im Einzelfall zu helfen.

Schülerinnen

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe am Ort der Schule. Die Schule setzt zusammen mit Fachkräften der Schulsozialarbeit ein Zeichen dafür, dass neben der Wissensvermittlung im Unterricht auch weitere lebensweltliche Angelegenheiten der Schüler Berücksichtigung finden. Über den Ort der Schule hinaus sind Kontakte zu Eltern, weiteren Akteuren im Gemeinwesen und im Sozialraum der Schülerinnen und Schüler unerlässlich. Präventive Arbeit und die Gestaltung der Schule als „Lebens- und Lernwelt“ ist dabei handlungsleitend.

Die Schulsozialarbeit ist, neben der Kindertagesbetreuung, der Bereich der Kinder- und Jugendhilfe der in den letzten 10 Jahren den größten Ausbau an Stellen erfahren hat und wurde sowohl im Land als auch im Landkreis zu einem festen Bestandteil der präventiven Jugendhilfe.

Besondere Themen

Arbeitskreis Schulsozialarbeit

Arbeitskreis Schulsozialarbeit

Der seit 2017 existierende Arbeitskreis Schulsozialarbeit, der sich aus Fachkräften, Stellenträgern, Schulträgern, Schulen, Schulamt und Jugendamt zusammensetzt gewährleistet den Austausch der unterschiedlichen Sichtweisen auf Schulsozialarbeit. Regelmäßige Treffen ermöglichen eine bessere Planung in einer sich ändernden Schullandschaft und schaffen so eine Verbindung von Schulträger – Stelleninhaberinnen und Stelleninhaber – Schulamt – Kreisjugendamt – Schulleitung – Stellenträger. Als weiteres Ziel setzt sich der AK mit inhaltlichen Standards und der konzeptionellen Weiterentwicklung der Schulsozialarbeit im Landkreis Göppingen auseinander.

Zuschüsse zu Schulsozialarbeit

Zuschüsse zu Schulsozialarbeit

Der Landkreis Göppingen fördert die Durchführung von Schulsozialarbeit entsprechend dem vor Ort ermittelten und abgestimmten Bedarf:

Das Land Baden Württemberg fördert auf Antrag auf die Jugendsozialarbeit an öffentlichen Schulen nach den Fördergrundsätzen des Landes:

Weiterführende Informationen und Links