Fachdienst Versorgung

Unsere Aufgaben

Der Fachdienst Versorgung trifft Entscheidungen nach dem SGB IX (Schwerbehindertenrecht) und gewährt Leistungen im Rahmen des Sozialen Entschädigungsrechts (Kriegsopferversorgung, Zivildienst-, Opferentschädigungs- Infektionsschutz-, Häftlingshilfegesetz, verwaltungsrechtliches Rehabilitationsgesetz).

Organisation

Die Aufgaben des Fachdienstes Versorgung werden gemäß § 13a Abs. 2 LVG in einer gemeinsamen Dienststelle mit dem Alb-Donau-Kreis beim Landratsamt Alb-Donau-Kreis in Ulm wahrgenommen.

Beim Landratsamt Göppingen ist eine Anlaufstelle bei der Abteilung Asyl- und Flüchtingswesen im Kreissozialamt eingerichtet.

Ihre Ansprechpartnerin ist:
Frau Boldischar-Häberle
Tel. +49 7161 202-435
Fax +49 7161 202-436
E-Mail

Aktuelles

Der Fachdienst Versorgung hält alle zwei Monate im Landratsamt Göppingen eine Sprechstunde zum Schwerbehindertenrecht ab.

Sprechstunden 2017 (114,6 KB)

Ab 01.12.2013 besteht die Möglichkeit, einen Schwerbehindertenausweis im Scheckkartenformat zu erhalten. Hierfür benötigen wir ein farbiges Passbild und Ihre Einverständniserklärung, das Lichtbild auf unserer Datenbank für einen Zeitraum von bis zu sechs Jahren zu speichern. Die Ausgabe des neuen Schwerbehindertenausweises erfolgt gegen Rückgabe des bisherigen Ausweises. Der bisherige Schwerbehindertenausweis in Papierform bleibt weiterhin gültig.

Themenbereiche

Schwerbehindertenrecht - SGB IX

  • Feststellung über das Vorliegen von Behinderungen
  • Feststellung über den Grad der Behinderung (GdB)
  • Feststellung von Merkzeichen zur Inanspruchnahme von Nachteilsausgleichen

Bundesversorgungsgesetz (BVG)

Entschädigungsleistungen für Opfer des 2. Weltkrieges und deren Hinterbliebene


Soldatenversorgungsgesetz (SVG)

Ab dem 1. Januar 2015 wird die Versorgung nach dem Soldatenversorgungsgesetz (SVG) durch die Bundeswehrverwaltung übernommen.
Die Anschrift lautet:
Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
- Soziales Entschädigungsrecht -
Wilhelm-Raabe-Str. 46
40470 Düsseldorf

Hotline-Nummer der Bundeswehr: 0800 7241428


Zivildienstgesetz (ZDG)

Entschädigung der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen einer Zivildienstbeschädigung für Zivildienstleistende nach Beendigung des Dienstverhältnisses


Opferentschädigungsgesetz (OEG)

Entschädigung der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen für Opfer einer Gewalttat


Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Entschädigung der gesundheitlichen und wirtschaftlichen Folgen einer öffentlich empfohlenen Schutzimpfung


Häftlingshilfegesetz (HHG)

Entschädigung für Personen, die in der ehemaligen DDR aus politischen Gründen rechtsstaatswidrig individuelles Unrecht erleiden mussten


Verwaltungsrechtliches Rehabilitationsgesetz

(VWRehaG)

Entschädigung für Folgeansprüche nach Aufhebung rechtsstaatswidriger Verwaltungsentscheidung im Gebiet der ehemaligen DDR


Formulare

Hinweis: Sie können die Formulare des Fachdienstes Versorgung am Bildschirm ausfüllen und für Archivierungszwecke mit Inhalt abspeichern. Die Formulare müssen dennoch ausgedruckt und handschriftlich unterschrieben werden.