Kreissozialamt

Unsere Aufgaben

Das Kreissozialamt bietet Hilfe und Unterstützung, wenn Sie sich in einer persönlichen oder wirtschaftlichen Notlage befinden. Wir beraten und informieren Sie über die vielfältigen sozialen Leistungen. Erwerbsfähige Menschen können vom Jobcenter Landkreis Göppingen Arbeitslosengeld II erhalten.

Unsere Aufgaben im Detail

Planung und Beratung

  • Altenhilfe-Fachberatung
    Pflegestützpünkt, Altenpflegeheime, "pflegebörsen", BELA, Kreisseniorenrat, Kreisalten- und Kreispflegeplan u. a.
  • Betreuung für Volljährige
    Gesetzliche Betreuung, Betreuungsbehörde, Betreuungsverein
  • Bürgerschaftliches Engagement
    Die Beauftragte für Bürgerschaftliches Engagement fördert und koordiniert Aktivitäten im Bürgerschaftlichen Engagement
  • Integrationsplanung
    Integration von Menschen mit Migrationshintergrund
  • Teilhabeplanung
    Teilhabeplan für Menschen mit Behinderungen
  • Möbellager
    Gemeinnützige Einrichtung des Landkreises, in der Möbelspenden aller Art entgegengenommen und kostenlos an hilfsbedürftige Menschen weitervermittelt werden. Die Möbel sollten in einem gebrauchsfähigen Zustand und nicht älter als 20 Jahre sein. Abholung nach Terminvereinbarung kostenlos.
  • Schuldnerberatung
    Beratung in Schuldensituationen

Pflegestützpunkt

Im Pflegestützpunkt des Landkreises Göppingen erhalten Rat- und Hilfesuchende eine umfassende kostenlose und neutrale Auskunft und Beratung zu allen Fragen über das komplexe Thema Pflege aus einer Hand.

Pflegestützpunkt


Asyl- und Flüchtlingswesen

Die dem Landkreis zugewiesenen Flüchtlinge werden von der Abteilung Asyl- und Flüchtlingswesen in Gemeinschaftsunterkünften untergebracht und betreut. Sie erhalten von uns zur Sicherung ihres Lebensunterhaltes Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Zudem sind wir unter anderem zuständig für Leistungen aus dem Bereich der Kriegsopferfürsorge, für Spätaussiedler und für Fragen des Lastenausgleichs.

Asyl- und Flüchtlingswesen


Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung

Eingliederungshilfe wird Personen gewährt, die durch eine körperliche, geistige oder seelische Behinderung wesentlich in ihrer Fähigkeit, an der Gesellschaft teilzuhaben, eingeschränkt oder von einer solchen wesentlichen Behinderung bedroht sind.


Kreisbehindertenbeauftragte

Seit dem 01.08.2016 gibt es im Landkreis Göppingen die Stelle der Kreisbehindertenbeauftragten. Sie setzt sich für die gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit Behinderung im Landkreis Göppingen ein. Sie ist sowohl direkte Ansprechpartnerin für Menschen mit Behinderung und deren Angehörige als auch Ansprechpartnerin für Verwaltungen und Politik soweit die Belange von Menschen mit Behinderung betroffen sind.
Die Kreisbehindertenbeauftragte arbeitet hauptamtlich, ist nicht weisungsgebunden und unterliegt der Schweigepflicht. Die Stelle wird durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Landesmitteln unterstützt.
 
Eine Beratung erfolgt nach telefonischer Vereinbarung entweder im Landratsamt Göppingen oder jeden ersten Mittwoch im Monat im Mehrgenerationenhaus Geislingen von 9.00 - 12.00 Uhr oder bei Ihnen zu Hause.

Claudia Oswald-Timmler
Tel. +49 7161 202-4027
E-Mail

Weitere Informationen:


Freizeit und Inklusion

Menschen mit und ohne Behinderung wollen im Landkreis Göppingen gut miteinander leben. Oftmals möchten sie auch ihre Freizeit gemeinsam verbringen. Eine Zusammenstellung der Freizeit- und Urlaubsangebote im Landkreis Göppingen für Menschen mit und ohne Behinderung informiert über die Möglichkeiten. 


Sozialpsychiatrischer Dienst (SPDG)

Menschen, die unter einer seelischen Erkrankung leiden, brauchen neben einer ärztlichen Versorgung oft auch psychosoziale Beratung und Unterstützung. Der Sozialpsychiatrische Dienst bietet für diesen Personenkreis Hilfestellungen nach individuellem Bedarf an.

Nähere Informationen zum Sozialpsychiatrischen Dienst


Leistungen nach dem SGB XII (wirtschaftliche Sozialhilfe)

Die Sozialhilfe ist das letzte Auffangnetz im System der sozialen Sicherung. Sie soll Menschen, die nicht erwerbsfähig sind, keine oder keine ausreichenden Ansprüche im Sozialversicherungssystem haben und die auch von Dritten keine Hilfe mehr erwarten können, ein würdiges Leben ermöglichen.


Ausbildungsförderung, Wohngeld, Bildung und Teilhabe

Weitere Informationen

Sozialberichte

Das Kreissozialamt erstellt jährlich einen Sozialbericht. Darin finden Sie Informationen und Zahlenmaterial z. B. zu Grundsicherung für Arbeitssuchende, Jugendhilfe, Sozialhilfe und Asylbewerberleistungsgesetz.

Sozialberichte zum Download: