Schwer-in-Ordnung Ausweishülle jetzt auch im Landkreis Göppingen erhältlich

Die Idee für die Ausweishülle hatte 2017 die 14-jährige Hannah aus Pinneberg, eine Schülerin mit Downsyndrom, die sich durch die Bezeichnung Schwerbehindertenausweis diskriminiert fühlte.
Gemeinsam mit einer Lehrerin entwarf sie die Schwer-in-Ornung-Ausweishülle.

In einer Ausgabe des Hamburger Magazins „KIDS Aktuell“ schlug sie vor, den Schwerbehindertenausweis in „Schwer-in-Ordnung-Ausweis“ umzubenennen.
Zunächst ergriff ein Twitter-Nutzer in einem Tweet die Idee der 14-jährigen. Bundesweit berichteten darüber zahlreiche Print-und Online-Medien, Rundfunk und Fernsehsender.
Diese Ausweishülle ist zwischenzeitlich in vielen Landkreisen bundesweit zu haben. Auf vielfache Nachfrage hat jetzt auch die Kreisbehindertenbeauftragte Claudia Oswald-Timmler ein gewisses Kontingent dieser Ausweishüllen bestellt.
Gedacht ist die Hülle für Kinder und Jugendliche, aber auch interessierte Erwachsene mit einer Schwerbehinderung können die Hülle kostenfrei anfordern.
Entweder per E-Mail oder telefonisch Tel: 07161 202-4027 bei der Kreisbehindertenbeauftragten.

Ansprechpartnerin:

Kreisbehindertenbeauftragte
Claudia Oswald-Timmler
Telefon: 07161 202-4027
Fax: 07161 202-4190
E-Mail

Weitere Informationen