Wichtige Hinweise

Corona - Aktuelle Regelungen:
Es gelten im Landkreis Göppingen die Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Ihr Besuch im Landratsamt:
Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen kann das Landratsamt momentan nur nach vorheriger Terminvereinbarung, 3G-Nachweis und mit FFP2-, KN95- bzw. N95-Masken betreten werden. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Coronavirus auf unserer Corona-Infoseite.

Corona: Aktuelle Infos

Pressemitteilung, 29.12.2021 - Am Mittwoch (29.12.2021) hat das Gesundheitsamt vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus zu vermelden.

Wichtige Mitteilung des Landratsamtes Göppingen zum Coronavirus

Damit sind innerhalb der letzten Woche (seit 22.12.2021) im Landkreis Göppingen neun Personen verstorben, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Es handelt sich um fünf Männer und vier Frauen. Bei den verstorbenen Männern handelt es sich um einen über 40-Jährigen, drei über 70-Jährige und einen über 80-jährigen Mann. Von den verstorbenen Frauen waren zwei über 80 Jahre und zwei Frauen über 90 Jahre alt. Vier der Todesfälle stehen im Zusammenhang mit einer Pflegeeinrichtung.
 
Von den 18 Todesfällen der letzten beiden Wochen waren 14 überhaupt nicht geimpft. Zwei Verstorbene hatten nur eine länger zurückliegende Zweitimpfung.
Das Gesundheitsamt weist in diesem Zusammenhang erneut darauf hin, dass die Impfmöglichkeiten im Landkreis Göppingen deutlich ausgeweitet wurden. Die Corona-Schutzimpfung ist nicht nur der bestmöglichste Schutz vor einem schweren Krankheitsverlauf im Falle einer Infektion für den Einzelnen, sondern schützt ebenso Personen im persönlichen Umfeld. Alle Informationen zu den Impfstellen im Landkreis und besonderen Impfaktionen zwischen den Jahren, können auf der Homepage des Landkreises unter www.lkgp.de/coronaimpfung nachgelesen werden.
 
Aktuell wurden in drei Pflegeeinrichtungen im Landkreis insgesamt 21 Bewohner*innen und Pflegekräfte positiv getestet. Aufgrund der Weihnachtsferien kam es in der letzten Woche zu weniger Fällen, bei denen ein Zusammenhang zu Schulen oder Kindertageseinrichtungen bestand. Momentan gibt es zwei Schulen und eine Kindertageseinrichtung, bei denen Kinder, Schüler*innen und Personal aufgrund von Ausbruchsgeschehen mit mehreren nachgewiesenen Corona-Fällen eine Quarantäne einhalten müssen. Insgesamt wurde im Landkreis Göppingen in 22 Fällen eine Infektion mit der Omikron-Virusvariante nachgewiesen.
 
Das Gesundheitsamt meldet am heutigen Mittwoch, 29.12.2021, im Landkreis Göppingen 153 neue Corona-Fälle. Insgesamt wurden damit seit Beginn der Pandemie 25.795 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt im Landkreis Göppingen nach Angaben des Landesgesundheitsamtes aktuell bei 165,8, in ganz Baden-Württemberg bei 210,5. Die 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz im Land Baden-Württemberg beträgt 3,2 (Stand 28.12.2021, 16 Uhr). Am 29.12.2021 wurden um 12 Uhr 540 COVID-Patient*innen auf den Intensivstationen in Baden-Württemberg behandelt.
Positiv getestete Personen und deren Haushaltsangehörige bzw. enge Kontaktpersonen können sich auf der Homepage des Landkreises unter https://www.lkgp.de/coronapositiv über alle gesetzlich einzuhaltenden Vorgaben und Verhaltensempfehlung informieren.
 
Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg wurde zum Montag, 27.12.2021, angepasst und beinhaltet unter anderen verschärfte Kontaktpersonenregelungen. Eine übersichtliche Zusammenstellung über die aktuell gültigen Regelungen kann auf der Homepage des Landes Baden-Württemberg eingesehen werden.
Außerdem können Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um die Corona-Verordnung in den FAQs des Landes Baden-Württemberg gefunden werden.

Hinweis: Die Entwicklung der Corona-Pandemie ist dynamisch und die Gesetzeslage ändert sich fortlaufend. Die Informationen in dieser Pressemitteilung sind zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell und gültig, können aber schnell veralten. Bitte informieren Sie sich daher über die aktuell geltenden Regelungen über die unten angegebenen Links.

Ansprechpartnerin

Clarissa WeberPersönliche Referentin und PressestelleE-Mail: pressestelle@lkgp.de

Weitere Informationen