Wichtige Mitteilung

Informationen zur Corona-Impfung

Coronavirus-Schutzmaßnahmen:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich. +++

+++ Ab 16.12.2020 ist das Betreten des Landratsamts nur noch mit Terminvereinbarung möglich. +++ 

Bitte zeigen Sie beim Betreten des Gebäudes die Terminbestätigung vor. Der Zutritt ins Landratsamt ist auf die erforderliche Person beschränkt. In dringenden Fällen nehmen Sie telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit dem zuständigen Fachbereich auf. Termine für die Zulassungsstelle und Führerscheinstelle vereinbaren Sie bitte online.

Bei SARS-CoV-2 Symptomen oder bei anderen Erkältungssymptomen verzichten Sie bitte auf einen Besuch im Landratsamt.
 

Häusliche Quarantäne - Information für Kontaktpersonen Kategorie I (COVID-19)

Informationen des Gesundheitsamtes Landkreis Göppingen

Sie sind enge Kontaktperson eines Coronavirus-Infizierten. Aus diesem Grund wurde bei Ihnen eine häusliche Absonderung (Quarantäne) vom zuständigen Ordnungsamt angeordnet.

Auf dieser Seite finden Sie Hinweise, welche Maßnahmen Sie ergreifen und wie Sie sich verhalten müssen. Sie erfahren, wie Sie ihre Familie oder weitere Kontaktpersonen schützen können. Beachten Sie, dass besonders ältere und vorerkrankte Personen gefährdet sind!

Absonderung/Quarantäne

Wurde für Sie eine häusliche Quarantäne angeordnet, beachten Sie folgende Regeln:

  • Strikte räumliche Trennung der Kontaktperson von anderen Haushaltsmitgliedern.
  • Aufenthalt (insbesondere Schlafen) in getrennten Bereichen/Zimmern, wo möglich Nutzung unter-schiedlicher Bäder/WCs.
  • Falls Räume zusammen genutzt werden müssen, zeitliche Trennung und strenge Hygiene einhalten. Die Kontaktperson desinfiziert vor Verlassen des Absonderungsbereichs/Zimmers gründlich die Hände mit einem Händedesinfektionsmittel („begrenzt viruzid“ oder „viruzid“). In diesem Fall wird das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfohlen.
  • Anschließend gründliches Reinigen der berührten Flächen und Gegenstände, (z. B. Türklinken, Telefon, Tisch, Küchenarbeitsplatte, WC etc.) mit einem geeigneten Desinfektionsmittel oder tensidhaltigem Reinigungsmittel.
  • Vermeidung/Unterlassung von Kontakten zu den Mitbewohnern, insbesondere keine engen Kontakte (Küssen, Umarmen, Händeschütteln, etc.)
  • Es sind keine Besuche von anderen Personen gestattet!
  • Sie dürfen das Haus/die Wohnung nicht verlassen, auch nicht für wenige Minuten.
  • Über die Dauer der Quarantäne informiert Sie das zuständige Ordnungsamt.

Hygieneregeln

Halten Sie unbedingt die folgenden Hygieneregeln ein:

  • Händehygiene
    Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Seife, vor allem nach dem Toilettengang, nach Husten oder Niesen und vor dem Essen. Benützen Sie ein „begrenzt viruzides“ oder „viruzides“ Händedesinfektionsmittel.
  • Husten und Niesen
    Husten oder niesen Sie niemals „in die Luft“ oder in die Handfläche. Benützen Sie die Ellenbeuge oder ein Papiertaschentuch. Entsorgen Sie Papiertaschentücher nach jeder Benutzung in einen Abfalleimer mit Plastiktüte und Deckel im Isolierzimmer.
  • Flächenreinigung
    Reinigen Sie Oberflächen und Türklinken mit einem Flächendesinfektionsmittel oder einem tensidhaltigen Reinigungsmittel.
  • Abstand halten!
    Halten Sie Abstand zu anderen Personen, dies ist der beste Schutz vor Ansteckung! Schütteln Sie keine Hände, umarmen und küssen Sie sich nicht! Tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz, wenn Sie ihr Zimmer verlassen.
  • Sonstige Hinweise:
    Wechseln Sie häufig Handtücher und Lappen. Waschen Sie die Wäsche mit mindestens 60 °C, besser 90 °C. Lüften Sie regelmäßig alle Räume. Reinigen Sie benutztes Geschirr bei mindestens 60°C in der Spülmaschine.

Gesundheitsüberwachung

Gesundheitsüberwachung – was heißt das?

Prüfen Sie dazu 10 Tage lang nach dem letzten Kontakt jeden Tag Ihren Gesundheitszustand (inkl. 2 x täglich Fieber messen)!

Melden Sie sich bei Ihrem Hausarzt wenn eins der folgenden Krankheitszeichen auftritt:

  • Husten
  • Schnupfen, Geruchs- und Geschmacksverlust
  • Halsschmerzen
  • Atembeschwerden
  • Heiserkeit
  • Kopfschmerzen
  • Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen
  • Glieder- oder Muskelschmerzen
  • Abgeschlagenheit, Krankheitsgefühl
  • Fieber, erhöhte Temperatur
  • Schwitzen, Schüttelfrost

Meldung von Krankheitssymptomen

Für die ärztliche Behandlung und Testung auf COVID-19 ist der Hausarzt bzw. ärztliche Notdienst (Tel. 116117) zuständig.

Bei schwerwiegenden Symptomen melden Sie sich bitte unter Hinweis auf die Quarantänemaß-nahme bei der Rettungsleitstelle Tel. 19222.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu der Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) finden Sie auf den Internetseiten des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de oder auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BzgA) unter www.infektionsschutz.de

Sollten Sie einen Arzt benötigen, wenden Sie sich unter Angabe („Kontaktperson Kategorie I“) telefonisch an Ihren Hausarzt, außerhalb der Sprechzeiten an die kassenärztliche Notfallnummer 116117 oder die nächstgelegene Klinik.

Suchen Sie keinen Arzt oder das Krankenhaus auf ohne vorherige telefonische Rücksprache!

Kontakt

Landratsamt Göppingen - Gesundheitsamt 
Wilhelm-Busch-Weg 1
73033 Göppingen
Telefon: 07161 202-5370
Fax: 07161 202-5390
E-Mail: gesundheitsamt@lkgp.de