Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.

Der „Göppinger Blühstreifen“ – Bunter Lebensraum für Insekten

Ein Teil der Ackerfläche für mehr Biodiversität

Ein gemeinsames Projekt von Landwirtschafts- und Umweltschutzamt am Landratsamt, dem Landschaftserhaltungsverband und dem Kreisbauernverband Göppingen.

Pressmitteilung - Im Rahmen eines gemeinsamen Projekts stellen Landwirtschaftsamt, Umweltschutzamt, Kreisbauernverband und der Landschaftserhaltungsverband (LEV) den Landwirten im Landkreis kostenlos eine Saatgutmischung zur Verfügung, um die Biodiversität zu fördern.

Bunte Blühmischung mit Blumen und Wildkräutern

Klatschmohn, Ringelblume, Schwarzkümmel, Ramtillkraut, Esparsette und Vieles andere mehr, insgesamt 21 verschiedene Pflanzen sind im „Göppinger Blühstreifen“ enthalten. Diese Saatgutmischung wurde für das gemeinsame speziell für den Landkreis Göppingen zusammengestellt.
 
Bunte Blumen an Ackerflächen machen die Kulturlandschaft nicht nur lebendig und abwechslungsreich, sondern stellen vor allem für Bienen, Schmetterlinge und Hummeln eine wichtige Nahrungsgrundlage dar. Die blühenden Flächen bieten zudem für Vögel und Säugetiere neuen Lebensraum –beispielsweise sucht der Feldhase gerne Deckung in den schützenden Pflanzen. Nicht nur oberhalb des Ackerbodens schafft ein Blühstreifen neue Lebensgrundlage für verschiedenste Tierarten, sondern auch unter der Erde profitieren Nützlinge wie Regenwürmer, Larven und Käfer von dem locker durchwurzelten Boden der Blühstreifen. Die Landwirtschaft trägt mit ihrem Schaffen eine hohe Verantwortung für die biologische Vielfalt auf Feld und Flur. “Biodiversität geht uns alle an. Naturschutz und Landwirtschaft können hier gemeinsam voran gehen”, so Dr. Ralf Over, Leiter des Landwirtschaftsamts. “So kam uns gemeinsam mit dem Umweltschutzamt, dem LEV und dem Kreisbauernverband die Idee für diese partnerschaftliche Aktion.”
 
Vom Landratsamt und vom LEV wurden 500 kg Saatgut beschafft und über den Kreisbauernverband an die Landwirte weiter verteilt. Die Saatgutmischung „Göppinger Blühstreifen“ wird den Landwirten aus dem Kreis zur Aussaat als Blühstreifen kostenlos bereitgestellt. Zumeist organisiert über die Ortsbauernvereine werden aktuell in vielen Gemeinden im Landkreis 3-5 m breite Blühstreifen an Mais- oder Getreideäckern angelegt, um die biologische Vielfalt in der Kulturlandschaft zu stärken. Damit leisten die beteiligten Landwirte einen freiwilligen Beitrag zum Artenschutz im Kreis. Sie tragen die Arbeit der Aussaat und verzichten auf den Ertrag auf den Blühflächen. Das Saatgut reicht für ca. 150 km Blühstreifen, die derzeit im gesamten Landkreis ausgesät werden.

Hintergrundinformationen - das ist drin im Göppinger Blühstreifen

  • Buchweizen
  • Inkarnatklee
  • Phacelia
  • Sparriger Klee
  • Sommerwicke
  • Öllein
  • Sonnenblume
  • Gelbsenf
  • Ölrettich
  • Ramtillkraut
  • Kümmel
  • Koriander
  • Esparsette
  • Fenchel
  • Ringelblume
  • Schwarzkümmel
  • Díll
  • Kulturmalve
  • Borretsch
  • Schafgarbe
  • Klatschmohn

Ansprechpartner

Landwirtschaftsamt
Dr. Ralf Over
Telefon: 07161 202-2500
Fax: 07161 202-2590
E-Mail: landwirtschaftsamt@lkgp.de

Weitere Informationen

Landwirtschaftsamt