Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.
Das Betreten des Gesundheitsamts ist aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Fünf Kinder positiv auf das Corona-Virus getestet

Pressemitteilung 15.07.2020 -  Das Gesundheitsamt teilt mit, dass nach Abstrich-Aktionen an zwei Schulen und einem Kindergarten im Landkreis Göppingen weitere positive Corona-Fälle vorliegen.

Wichtige Mitteilung des Landratsamtes Göppingen zum Coronavirus

Bei der Familie einer bereits letzte Woche positiv auf das Corona-Virus getesteten Frau sowie bei zwei weiteren Schülern der Wilhelm-Busch-Schule in Göppingen wurde das Corona-Virus nachgewiesen.

In der letzten Woche war in einer Familie mit Kindern, die die Grundschule in Holzheim, den Kindergarten Pfiffikus in Holzheim sowie die Wilhelm-Busch-Schule in Göppingen besuchen, das Coronavirus nachgewiesen worden. Die drei Kinder der positiv getesteten Frau wurden nun ebenfalls positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Abstriche der betroffenen Grundschulklasse in Holzheim sowie der betroffenen Gruppe des Kindergarten Pfiffikus in Holzheim waren durchweg negativ. Da es sich bei den Kindern und dem Lehr- bzw. Betreuungspersonal trotz negativen Tests um Kontaktpersonen ersten Grades handelt, wurde hier eine 14-tägige Quarantäne angeordnet.
 
Bei Abstrichen der Kontaktpersonen an der Wilhelm-Busch-Schule in Göppingen wurde bei zwei weiteren Kindern das Corona-Virus nachgewiesen. Getestet worden waren die Mitschüler*innen aus der betroffenen Gruppe, das Lehrpersonal sowie die Kontaktpersonen aus dem Schulbus. Bei einer Kontaktperson aus der Schulklasse und einer Kontaktperson aus dem Schulbus wurde das Virus nachgewiesen. Daher wurden auch für die Mitschüler*innen und das Lehrpersonal der positiv getesteten Kinder eine 14-tägige Quarantäne angeordnet, da es sich um Kontaktpersonen ersten Grades handelt. Am heutigen Mittwoch wird außerdem die Klasse des positiv getesteten Kindes, das sich vermutlich im Schulbus infiziert hat, abgestrichen. Die Ergebnisse werden am Donnerstag erwartet.
 
Da die Quelle der Infektionen an der Wilhelm-Busch-Schule in Göppingen trotz der konsequenten Umsetzung des Hygienekonzeptes nicht eindeutig bestimmt werden kann und auch die Infektionsketten nicht vollständig nachvollziehbar sind, werden am kommenden Donnerstag alle Schülerinnen und Schüler sowie das Lehr- und Betreuungspersonal vom Gesundheitsamt abgestrichen. Außerdem wurde veranlasst, dass bis zum Vorliegen dieser Abstrichergebnisse die Schülerinnen und Schüler die Schule vorsorglich nicht besuchen sollen.  

Ansprechpartnerin

Clarissa TruhartPersönliche Referentin und PressestelleTelefon: 07161 202-1002Fax: 07161 202-1091E-Mail: pressestelle@lkgp.de

Weitere Informationen

Infoseite des Landratsamtes zum Coronavirus