Wie viel Spaß macht Radfahren im Landkreis Göppingen?

Jetzt beim ADFC-Fahrradklima-Test 2022 abstimmen!

Pressemitteilung, 04.10.2022 – Seit Anfang September können Radfahrerinnen und Radfahrer wieder das Fahrradklima vor ihrer Haustür bewerten. Für alle 38 Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen können Bewertungen abgegeben werden. Bei den Fragen wird dieses Mal ein besonderer Fokus auf den ländlichen Raum gelegt, denn dort gibt es viel Potential für den Radverkehr,  zugleich aber auch einen hohen Nachholbedarf beim Infrastrukturausbau.

Radfahrer auf Straße

Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Bis zum 30.11.2022 ist eine Teilnahme über die Projektwebsite möglich. Bei Interesse an einem ausgedruckten Fragebogen hilft Bärbel Vogl vom Kreisverband des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) unter 0151-75015913 gerne weiter.
 
Anhand der Ergebnisse des ADFC-Fahrradklima-Test ist es möglich, die Bedingungen für Radfahrerinnen und Radfahrer stetig zu verbessern und das Radfahren somit attraktiver zu machen. Ziel ist, dabei auch die Erfolge bei der Radverkehrsförderung im Landkreis Göppingen zu messen.
 
Je mehr Personen an der Umfrage teilnehmen, umso belastbarer sind die Ergebnisse. Wie das Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur mitteilt, sind nur wenige Minuten erforderlich, um Meinungen und Erfahrungen zu teilen. Um die Repräsentativität der Ergebnisse zu gewährleisten, erfolgt eine Veröffentlichung jedoch erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 50 Personen je Kommune. Salome Maier vom Landratsamt berichtet: „Nach einem Monat Befragungszeit konnte die Mindestteilnehmerzahl im Landkreis Göppingen bisher leider nur von der Stadt Göppingen erreicht werden. Deshalb unterstützen wir den Aufruf des ADFC zur Teilnahme an der Befragung und hoffen, noch viele Radfahrende zur Teilnahme zu motivieren.“ Denn nur, wenn genug Personen teilnehmen, können belastbare Aussagen über die Entwicklung der Fahrradfreundlichkeit über die letzten Jahre getroffen werden. Die Bewertung kann für alle Städte und Gemeinden vorgenommen werden, die man gut als Radfahrerin oder Radfahrer kennt. Das muss nicht zwingend der Wohnort sein.
 
Der ADFC-Fahrradklima-Test findet bereits zum zehnten Mal statt und ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit. Die Förderung erfolgt durch das Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2023 veröffentlicht.

Ansprechpartnerin

Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Frau Maier
Telefon: 07161 202-5515
E-Mail: mobilitaet@lkgp.de

Weitere Informationen