Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.

Kreisjugendamt unterstützt Ersatzangebote der Jugendarbeit in den Sommerferien

Pressemitteilung - Das Kreisjugendamt nimmt mit Bedauern zur Kenntnis, dass viele Angebote der Vereine in den Sommerferien abgesagt werden müssen. „Freizeiten und Stadtranderholungen sind ein wichtiges Angebot für die Kinder und Jugendlichen, und gehören seit Jahren zur Präventiven Jugendhilfe dazu“, so Jugendamtsleiter Lothar Hilger. Um die Vereine, die im Moment kleinere Ersatzangebote in den Sommerferien planen, zu unterstützen, wird das Kreisjugendamt diese bezuschussen.

Im Rahmen der Förderrichtlinie 4.1 des Kreisjugendplanes können nun Anträge gestellt werden. Dafür verzichtet das Kreisjugendamt im Sommer 2020 auf die Einhaltung der Frist für die Abgabe solcher Anträge. Diese müssen üblicherweise schon acht Wochen vor der Maßnahme eingehen. „Wir nehmen wahr, dass die Jugendarbeit gerade im Rahmen des Möglichen sehr kreativ ist. Die Motivation der ehrenamtlich aktiven Jugendlichen, in den Sommerferien für Kinder ein besonderes Angebot zu erstellen, ist enorm“, so der Beauftragte für Jugendarbeit im Landkreis Volker Landskron. Dies will das Kreisjugendamt durch die Bezuschussung und die Aussetzung der Antragsfrist unterstützen. Bei den Vereinen gab es zuletzt große Verärgerung über eine Verordnung der Landesregierung, die Ferienfreizeiten der Jugendarbeit im bisherigen Rahmen sehr erschwert. Daraufhin wurden viele Zeltlager, Waldheime und weitere etablierte Angebote abgesagt. Grundsätzlich stehen die Regelungen, die in der aktuellen Lage erforderlich sind, zwar nicht in Frage. „Die Familien waren durch Corona sehr auf sich gestellt, der Kontakt zu Gleichaltrigen musste leider eingeschränkt werden. In den Sommerferien braucht es Angebote der Jugendarbeit mehr denn je“, ist sich Hilger sicher. Deswegen sei auch auf Seiten der Landkreisverwaltung die Freude umso größer gewesen, als die Rückmeldung kam, dass Überlegungen zu möglichen Ersatzangeboten angestellt würden.
 
Informationen zu den Förderrichtlinien und den entsprechenden Formularen sind unter https://www.lkgp.de/start/Landratsamt/Zuschuesse+Kreisjugendplan.html online verfügbar. Eine Zusammenfassung der Angebote in den Sommerferien bietet der Kreisjugendring Göppingen e.V. unter https://kjr.org/freizeiten/ .

Ansprechpartner:

Kreisjugendamt
Volker Landskron
Telefon: 07161 202-4217
Fax: 07161 202-4290
E-Mail: v.landskron@lkgp.de