Wichtige Hinweise

Corona - Aktuelle Regelungen:
Es gelten im Landkreis Göppingen die Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Ihr Besuch im Landratsamt:
Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen kann das Landratsamt momentan nur mit medizinischen Masken oder FFP2-, KN95- bzw. N95-Masken betreten werden. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Coronavirus auf unserer Corona-Infoseite.

Landkreis Göppingen erhält Energieeffizienzpreis des Landes

Die Ministerin für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Thekla Walker, würdigt den Landkreis erneut für seine Klimaschutzstrategie.

Pressemitteilung, 29.09.2021 - Am Dienstag, dem 28. September, wurden in Stuttgart im Haus der Architekten die Preisträger des Wettbewerbs Leitstern Energieeffizienz ausgezeichnet. Abermals konnte der Landkreis Göppingen im Wettstreit mit 30 weiteren Stadt- und Landkreisen überzeugen und erhielt den 2. Platz. 

Preisträger Jochen Heinz (Erster Landesbeamter) und Cathleen Forst (Klimaschutzmanagerin) mit MdL Thekla Walker (Bildquelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft)
Von links nach rechts: Preisträger Jochen Heinz (Erster Landesbeamter) und Cathleen Forst (Klimaschutzmanagerin) mit MdL Thekla Walker (Bildquelle: Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft)

Wie bereits in den Vorjahren konnte der Landkreis Göppingen mit seinem Engagement, insbesondere mit dem Integrierten Klimaschutzkonzept und dem damit verbundenen Monitoringprozess, den Effizienzzielen, dem Energiemanagement sowie der kreiseigenen Energieagentur punkten. Bei den messbaren Erfolgen fällt die rege Inanspruchnahme von Effizienzförderprogrammen durch kleine und mittelständische Unternehmen im Landkreis auf.

Der Erste Landesbeamte, Jochen Heinz, zeigte sich erfreut, dass die vielfältigen Klimaschutzaktivitäten des Kreises Göppingen auch von Seiten des Landes gewürdigt wurden. „Der Landkreis Göppingen ist stolz darauf, wieder zu den Preisträgern des Leitsterns Energieeffizienz zu gehören. Dies ist eine schöne Bestätigung unserer Aktivitäten im Klimaschutz. Wir hoffen, dass wir durch die bereits erfolgten kreispolitischen Beschlussfassungen zur klimaneutralen Kreisverwaltung 2040 und zur Fortschreibung unseres Integrierten Klimaschutzkonzepts der Klimaneutralität mit großen Schritten näher kommen.” Er betonte, dass auch zukünftig eine akteursübergreifende Zusammenarbeit wie im Klimaschutzbeirat und die Berücksichtigung aller Sektoren in der Klimaschutzstrategie eine wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche lokale Energiewende seien. Er dankte ausdrücklich allen Beteiligten für ihr Engagement und insbesondere auch der Kreispolitik für ihre Unterstützung.

Hintergrundinformationen: 
Den ersten Platz im Wettbewerb belegte erstmalig der Landkreis Rottweil, während der Stadtkreis Freiburg im Breisgau den dritten Rang erreichte.
Im Rahmen des vom Beirats für nachhaltige Entwicklung initiierten Wettbewerbs wurde untersucht, welche Maßnahmen die Stadt- und Landkreise des Landes im Bereich Energieeffizienz umsetzen und welche Erfolge diesbezüglich erzielt wurden. 
Die für den Wettbewerb vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) entwickelten Bewertungskriterien umfassten neben der konzeptionellen Ausrichtung und Realisierung von Klimaschutzaktivitäten in den Kreisen auch das Controlling der erzielten Ergebnisse. Aus den gewonnenen Informationen sollen kreisübergreifende Handlungsempfehlungen geeigneter Effizienzmaßnahmen abgeleitet werden. Eine Auflistung der Top-Ten Stadt- und Landkreise in den einzelnen Kategorien ist einsehbar unter: www.leitstern-energieeffizienz-bw.de

Ansprechpartnerin

Umweltschutzamt
Cathleen Forst
Geschäftststelle Klimaschutz
Telefon: 07161 65165-06
Fax: 07161 65165-09
E-Mail: teamklima@lkgp.de

Weitere Informationen