Wichtige Hinweise

Corona - Aktuelle Regelungen:
Es gelten im Landkreis Göppingen die Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Ihr Besuch im Landratsamt:
Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen kann das Landratsamt momentan nur mit medizinischen Masken oder FFP2-, KN95- bzw. N95-Masken betreten werden. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Coronavirus auf unserer Corona-Infoseite.

Endgültiges Ergebnis der Bundestagswahl 2021

Am Freitag, den 01.10.2021 hat der Kreiswahlausschuss das Endgültige Ergebnis für den Wahlkreis 263 Göppingen festgestellt.

Pressemitteilung, 01.10.2021 - Entscheidungen des Kreiswahlausschusses führen nur zu geringen Änderungen des vorläufigen Ergebnisses.

Der Kreiswahlausschuss stellte in seiner heutigen Sitzung das endgültige Ergebnis der Bundestagswahl für den Wahlkreis 263 Göppingen fest. In 5 Fällen änderte der Kreiswahlausschuss die Entscheidungen der Wahlvorstände in den Gemeinden ab. Durch diese Entscheidungen ergaben sich im Vergleich zum vorläufigen Ergebnis ausschließlich geringfügige Änderungen.

In den 273 Wahlbezirken des Wahlkreises 263 Göppingen machten 135.606 Personen von ihrem Wahlrecht Gebrauch – 1.979 weniger als im Jahr 2017. Auf den abgegebenen Stimmzetteln wurden 1.599 Erststimmen und 1.183 Zweitstimmen ungültig gewertet.
Die Wahlbeteiligung lag 2021 mit 76,57 % unter der Wahlbeteiligung von 2017 (77,12 %). Der bundesweite Trend setzte sich im Wahlkreis Göppingen nahezu durch (bundesweites vorläufiges Ergebnis: 76,60 %). Auf Landesebene lag der Wahlkreis etwas unter dem Landesergebnis von 77,80 %.
Mit der höchsten Wahlbeteiligung im Wahlkreis kann die Gemeinde Ottenbach mit 84,81 % glänzen. Darauf folgt Dürnau mit 84,70 %, Börtlingen mit 84,56 % und schließlich Zell unter Aichelberg mit 84,49 %.
Prozentual betrachtet gab es am wenigsten Wählerinnen und Wähler in den Städten Geislingen (69,94 %) und Göppingen (71,46 %) sowie Eislingen (71,09 %).
 
Dass die Briefwahl weiterhin im Aufwind ist, zeichnete sich bereits deutlich vor dem Wahltag ab. Mehr Bürgerinnen und Bürger als bisher nutzten die Gelegenheit, Wahlscheine für diese Art der Wahl anzufordern. Der Anteil der Briefwählerinnen und -wähler stieg gegenüber der letzten Bundestagswahl um 22,87 %. Insgesamt nutzen 48,56 % der Wählerinnen und Wähler die Möglichkeit, ihre Stimme per Briefwahl abzugeben.
 
Am Wahltag meldete die Gemeinde Drackenstein das erste Gesamtergebnis um 18:48 Uhr an die Geschäftsstelle der Kreiswahlleitung. Das letzte Ergebnis ging um 0:45 Uhr aus Ebersbach an der Fils ein.Um 01:00 Uhr konnte folglich das vorläufige Wahlergebnis des Wahlkreises Göppingen an die Landeswahlleitung übermittelt werden.

Ansprechpartner

Hauptamt
Tobias Pforte
Telefon: 07161 202-1130
Fax: 07161 202-1199
E-Mail: t.pforte@lkgp.de

Weitere Informationen

Bundestagswahl