Coronabedingte Ausfälle bei den Linien der OVG

Fahrtausfälle bis in die kommende Woche

Pressemitteilung 31.03.2022 - Fahrgäste müssen voraussichtlich bis zur kommenden Woche mit einigen Fahrtausfällen im Busverkehr rund um Göppingen rechnen.

ZOB Göppingen
ZOB Göppingen mit Bussen der OVG. Bildquelle: Landratsamt Göppingen

Grund dafür ist ein erhöhter coronabedingter Krankenstand beim Busunternehmen Omnibusverkehr Göppingen (OVG). Rund ein Drittel des Fahrpersonals fällt aus. Auch der Schülerverkehr ist von den Ausfällen betroffen.
 
Die Busse der OVG sind im Wesentlichen rund um Göppingen unterwegs – betroffen sind daher unter anderem Fahrten von und nach Albershausen, Schlierbach, Kirchheim unter Teck, Börtlingen, Uhingen, Baiereck, Ebersbach, Rechberghausen, Schwäbisch Gmünd, Lorch, Hohenstaufen, Eislingen und Salach.
 
Die Fahrgäste werden insbesondere um Verständnis gebeten, wenn die Busunternehmen oft sehr kurzfristig auf neue Krankheitsfälle reagieren müssen. Auch bei den anderen Unternehmen im Landkreis Göppingen zeigt sich die Personalverfügbarkeit inzwischen sehr angespannt. Auch dort können Ausfälle in den nächsten Tagen nicht ausgeschlossen werden.
 
Der VVS bittet seine Fahrgäste sich vor jeder Fahrt über Fahrtausfälle zu informieren. Die Ausfälle für den nächsten Tag werden von der OVG immer am Vorabend als Verkehrsmeldung auf der VVS-Homepage angezeigt. Fahrgäste können sich auch über den VVS-Benachrichtigungsservice per Mail oder Push-Nachricht in der App VVS Mobil informieren lassen. Der Vorteil des Benachrichtigungsservice: es können einzelne Linien abonniert werden – so verpasst man nicht, wenn ein Bus auf seiner Linie ausfällt.
 
(nik)

Ansprechpartner

Niklas Hetfleisch
0711 6606 2501
niklas.hetfleisch@vvs.de

Weitere Information: