Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.
Das Betreten des Gesundheitsamts ist aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Corona-Fall in „Endstation Cafébar“ in Göppingen

Kontaktpersonen werden aufgefordert, sich zu melden

Pressemitteilung 10.07.2020 – Das Gesundheitsamt teilt mit, dass sich am vergangenen Wochenende ein junger Mann, der im Nachhinein positiv auf das Corona-Virus getestet worden war und zu diesem Zeitpunkt bereits infektiös war, in Gaststätten im Landkreis Göppingen aufgehalten hat.

Wichtige Mitteilung des Landratsamtes Göppingen zum Coronavirus

Das Gesundheitsamt bittet Personen, die sich in der Nacht von Freitag (03.07.2020) auf Samstag (04.07.2020) zwischen 2.30 Uhr und 8.00 Uhr in der “Endstation Cafébar” in der Grabenstraße in Göppingen aufgehalten haben, sich zu melden.

Der junge Mann aus Bayern hatte in besagter Nacht mit Freunden einen Geburtstag gefeiert. Zunächst hielt er sich in einer Gaststätte in Heinigen auf und im Anschluss ab 2.30 Uhr in der “Endstation Cafébar” in Göppingen. Anfang dieser Woche entwickelte der Mann Symptome und wurde positiv auf das Corona-Virus getestet. Sein Aufenthalt im Landkreis Göppingen wurde im Rahmen der Kontaktpersonennachverfolgung der bayerischen Behörden bekannt und das Gesundheitsamt Göppingen am Donnerstag über den Fall informiert.

Die beiden Gaststätten in Heinigen und Göppingen wurden vom Gesundheitsamt und den jeweiligen Ortspolizeibehörden besichtigt. Dabei wurde auch die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln überprüft. In der Gaststätte in Heiningen wurden die Auflagen eingehalten, Abstands- und Hygieneregeln wurden umgesetzt und die Dokumentation der Gäste war vollständig. Die engen Kontaktpersonen wurden vom Gesundheitsamt kontaktiert und von der Ortspolizeibehörde in Quarantäne versetzt.

Bei der Überprüfung der Gaststätte “Endstation Cafébar” in der Grabenstraße in Göppingen stellten Ortspolizeibehörde und Gesundheitsamt fest, dass weder Abstands- und Hygieneregeln noch die Dokumentation der Kontaktdaten der Gäste vollständig umgesetzt wurden. Abstände seien nicht eingehalten worden, es sei keine ausreichende Belüftung vorhanden gewesen und die Gästelisten seien nicht vollständig gewesen, erläutert Dr. Heinz Pöhler, Leiter des Gesundheitsamtes. Die Stadt Göppingen hat die Lokalität daher geschlossen und am Abend über Facebook Kontaktpersonen dazu aufgerufen, sich beim Gesundheitsamt zu melden.

“Es zeigt sich wieder, wie wichtig eine gewissenhafte Umsetzung der Auflagen der Corona-Verordnung in Gaststätten ist, insbesondere auch die korrekte und sorgfältige Dokumentation der Kontaktdaten der Gäste. Nur so kann in einem Fall wie diesem das Gesundheitsamt schnell mit den betroffenen Personen Kontakt aufnehmen und so die Infektketten unterbrechen”, so Landrat Edgar Wolff. “Ich appelliere daher nochmals dringend an die Gaststätten und auch an die Gäste, die Hygiene- und Abstandskonzepte einzuhalten. Wir dürfen private Feiern und Restaurantbesuche nicht zu Infektionsherden werden lassen. Es liegt in unser aller Hand, das zu verhindern und es dem Gesundheitsamt zu ermöglichen, seine wichtige Arbeit in der Unterbrechung der Infektketten schnellst- und bestmöglich zu leisten.”

Das Gesundheitsamt bittet Personen, die sich am Samstag, 04.07.2020 zwischen 2.30 Uhr und 8.00 Uhr in der “Endstation Cafébar” in Göppingen aufgehalten haben, sich telefonisch unter 07161 / 202 5380 (Montag bis Mittwoch von 8.00 bis 15.30 Uhr, Donnerstag von 8.00 bis 17.30 Uhr, Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr) oder per Mail unter gesundheitsamt@lkgp.de zu melden. Zwischenzeitlich haben sich bereits einige Personen gemeldet, die sich zur fraglichen Zeit in der Lokalität aufgehalten haben und nun mit dem Gesundheitsamt bezüglich der weiteren Schritte in Kontakt sind.

Ansprechpartnerin

Clarissa TruhartPersönliche Referentin und PressestelleTelefon: 07161 202-1002Fax: 07161 202-1091E-Mail: pressestelle@lkgp.de

Weitere Informationen

Infoseite des Landratsamtes zum Coronavirus