Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.
Das Betreten des Gesundheitsamts ist aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Corona-Erkrankungen nach Abitur-Abschlussfahrt

Bereits neun Reiseteilnehmer aus dem Raum Donzdorf nach Busreise aus Kroatien positiv getestet

Pressemitteilung 05.08.2020 – Das Gesundheitsamt teilt mit, dass sich neun Personen aus dem Landkreis Göppingen nach einer Teilnahme an einer bundesweit organisierten Abitur-Abschlussreise mit dem Coronavirus infiziert haben.

Wichtige Mitteilung des Landratsamtes Göppingen zum Coronavirus

Der in Hamburg ansässige Party-Reiseveranstalter organisierte die Fahrt mit Ziel Kroatien über einen Busunternehmer aus Köln. Nach bisherigem Kenntnissstand gibt es auch in anderen Landkreisen und Bundesländern erkrankte Reiseteilnehmer*innen. Bei den Jugendlichen aus dem Landkreis Göppingen traten bereits während der Heimreise erste Symptome auf. Nach ihrer Rückkehr wurden die Abiturienten getestet. Dabei wurde bei neun Personen das Coronavirus nachgewiesen, einige Testergebnisse stehen noch aus.

Alle 18 Reiseteilnehmer*innen aus dem Landkreis Göppingen und deren enge Kontaktpersonen wurden von der zuständigen Ortspolizeibehörde auf Empfehlung des Gesundheitsamtes für zwei Wochen in Quarantäne versetzt. Insgesamt beläuft sich die Anzahl der Kontaktpersonen in Zusammenhang mit der Abschlussfahrt auf rund 50 Personen im Landkreis Göppingen. Der Leiter des Gesundheitsamts, Dr. Heinz Pöhler, weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass momentan vermehrt Corona-Erkrankungen bei Reiserückkehrern aus den Balkanländern nachgewiesen werden. „Dieser Fall zeigt deutlich das Risiko von Reisen und Partys während einer Pandemie und wie schnell das Virus innerhalb einer Gruppe um sich greifen kann.“ Dr. Pöhler empfiehlt, auch in der Urlaubszeit vorsichtig zu sein und während und nach den Urlaubsreisen unbedingt die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Ansprechpartnerin

Clarissa WeberPersönliche Referentin und PressestelleTelefon: 07161 202-1002Fax: 07161 202-1091E-Mail: pressestelle@lkgp.de

Weitere Informationen