Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.
Das Betreten des Gesundheitsamts ist aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Corona: Landrat appelliert an Bevölkerung

551 Genesene, 161 aktuell Erkrankte, 39 Todesfälle

Pressemitteilung 29.04.2020 - Das Gesundheitsamt teilt mit, dass im Landkreis Göppingen mittlerweile 551 Personen vom Corona-Virus genesen und aus der Quarantäne entlassen worden sind. Aktuell sind noch 161 Personen im Landkreis Göppingen am Corona-Virus erkrankt.

Wichtige Mitteilung zum Corona-Virus

Insgesamt liegen dem Gesundheitsamt seit Beginn der Pandemie 751 bestätigte Corona-Fälle im Landkreis Göppingen vor. Die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Corona-Virus im Landkreis Göppingen bleibt bei 39.
 
Das Landratsamt, das wegen der Corona-Pandemie bisher geschlossen war, wird den Dienstbetrieb – den aktuellen Entwicklungen angepasst – schrittweise wieder hochfahren. Zunächst wird das Landratsamt ab 4. Mai 2020 in einen eingeschränkten Dienstbetrieb übergehen, für den folgende Regelungen gelten:

  • Der Zutritt ins Landratsamt ist nur nach vorheriger Terminvereinbarung mit Vorlage der Terminbestätigung möglich. Hierzu kann telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit dem zuständigen Fachbereich aufgenommen werden.
  • Online-Termine für die Kfz-Zulassungsstelle können in begrenztem Umfang vereinbart werden.
  • Die persönlichen Vorsprachen (möglichst als Einzelperson) sind auf das Notwendigste zu beschränken.
  • Die Besucherinnen und Besucher sind gehalten, einen Mund- und Nasenschutz zu tragen.

Nachdem im April keine Präsenzsitzungen des Kreistags und seiner Ausschüsse stattgefunden haben, findet am 8. Mai 2020 erstmals wieder eine Präsenzsitzung des Verwaltungsausschusses in der Stadthalle Göppingen, Klosterneuburg-Saal, statt. Die öffentliche Sitzung beginnt um 15.30 Uhr. Laut Landrat Edgar Wolff ist beabsichtigt, bei gleichbleibend stabiler Entwicklung der Fallzahlen die geplanten Sitzungen des Kreistags und der Ausschüsse Ende Juni bzw. Anfang Juli als Präsenzsitzungen durchzuführen.
 
Die ALB FILS KLINIKEN werden ebenfalls sukzessive in den Routinebetrieb zurückkehren.
 
Vor dem Hintergrund dieser Schritte und  mit Blick auf das kommende, lange Wochenende appelliert Landrat Edgar Wolff nochmals an die Bevölkerung, die vorgegebenen Maßnahmen dringend auch weiterhin einzuhalten: “Während wir, sowohl im Landratsamt, als auch in den Kliniken, erste vorsichtige Schritte in Richtung Normalisierung des Betriebs gehen, wird es umso wichtiger, die Maßnahmen der Landesregierung weiterhin einzuhalten. Nur so können wir die sich stabilisierende Entwicklung der Fallzahlen sicherstellen. Es ist sehr erfreulich und dem umsichtigen Umgang unserer Bevölkerung zu verdanken, dass seit mehr als drei Wochen die Zahl der aktuell Erkrankten rückläufig ist. Jetzt ist es von größter Bedeutung, Rückschläge und einen erneuten Anstieg der Erkrankungsfälle zu vermeiden. Ich bitte Sie daher inständig, nachzuhalten und die Abstandsregelungen, die Maskenpflicht und die Hygiene-Empfehlungen umzusetzen. Das verantwortungsvolle Handeln jedes einzelnen trägt wirksam dazu bei, die Weiterverbreitung des Virus auch weiterhin zu verlangsamen. Für Ihre Solidarität und Unterstützung in dieser besonderen Zeit danke ich Ihnen.“
 
Das Gesundheitsamt teilt mit, dass in den Pflegeheimen, in denen bisher mehrere Corona-Fälle aufgetreten sind, Nachkontrollen stattfinden. Im Rahmen großflächiger Untersuchungen werden alle Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen abgestrichen, unabhängig davon, ob sie Symptome einer Covid-19-Erkrankung haben oder nicht. Dies diene dazu, bisher unerkannte positive Fälle zu identifizieren und die Infektketten zu unterbrechen, so Dr. Heinz Pöhler, Leiter des Gesundheitsamts.

Ansprechpartnerin

Clarissa TruhartPersönliche Referentin und PressestelleTelefon: 07161 202-1002Fax: 07161 202-1091E-Mail: pressestelle@lkgp.de

Weitere Informationen

Infoseite des Landratsamtes zum Coronavirus