Wichtige Hinweise

Aktuelle Regelungen:
Es gelten im Landkreis Göppingen weiterhin die Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg. Diese beinhalten auch Ausgangsbeschränkungen. Es gelten weiterhin alle einschränkenden Maßnahmen des Landes, auch diese, die bei einer Inzidenz von über 100 und über 200 greifen. Im Landkreis Göppingen liegt die Inzidenz derzeit über 200.

Ihr Besuch im Landratsamt:
Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen kann das Landratsamt momentan nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten werden. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Coronavirus auf unserer Corona-Infoseite.

Corona: aktuelle Zahlen

Impfungen über Ostern, Todesfälle und Situation in den Pflegeheimen

Pressemitteilung 31.03.2021 – Auch über die Osterfeiertage bleibt das Kreisimpfzentrum voll in Betrieb. Von Karfreitag bis Ostermontag sollen nach aktueller Planung über 1.300 Impfungen mit dem Impfstoff von BioNTech durchgeführt werden. 

Impfungen mit dem Impfstoff von AstraZeneca werden nach den Vorgaben von Bund und Land ab sofort im Regelfall nur noch für Personen ab 60 Jahren vorgenommen. Um die Impfungen am Mittwoch, 31.03. und Donnerstag, 01.04. unabhängig vom Alter der Impflinge durchführen zu können, werden für diese beiden Tage kurzfristig vor Ort alle geplanten Impfungen auf BioNTech umgebucht.
Was mit den ab dem Dienstag, 06.04. gebuchten AstraZeneca-Terminen passiert, wird so schnell wie möglich kommuniziert.  Stand 30.03.2021 wurden mehr als 23.000 Impfungen durch das Kreisimpfzentrum sowie die Mobilen Impfteams (ZIZ und KIZ) im Landkreis Göppingen durchgeführt. Welche Personengruppen jeweils aktuell impfberechtigt sind, sowie weitere Informationen rund um das Thema Corona-Impfung sind hier eingestellt. Das Gesundheitsamt teilt mit, dass innerhalb der letzten Woche (seit 24.03.21) fünf Personen verstorben sind, die zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Bei den Verstorbenen handelt es sich um zwei Männer und drei Frauen. Von den verstorbenen Frauen waren zwei über 80 Jahre alt und eine Frau über 60 Jahre alt. Bei den Männern handelt es sich um einen über 80-jährigen und einen über 90-jährigen Mann. Einer der fünf Todesfälle steht im Zusammenhang mit einer Pflegeeinrichtung im Landkreis. Aktuell konnte das Coronavirus in zwei Pflegeeinrichtungen im Landkreis bei Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen nachgewiesen werden. Nach heutigem Stand sind insgesamt vier Bewohner*innen und Pflegekräfte positiv auf das Corona-Virus getestet. Weitere Befunde stehen derzeit noch aus. Das Gesundheitsamt meldet am heutigen Mittwoch, 31.03.2021, 55 neue Corona-Fälle im Landkreis Göppingen (Stand 14 Uhr). Seit Beginn der Pandemie wurden damit insgesamt 8487 Personen positiv auf das Coronavirus getestet. Davon sind bereits 7816 Personen wieder genesen und insgesamt 168 Personen verstorben. Aktuell sind 505 Personen nachweislich mit dem Coronavirus infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner im Landkreis Göppingen beträgt 126,3 (Stand 30.03.2021, 16 Uhr). Die täglichen Fallzahlen stagnieren derzeit auf einem hohen Niveau. Im Landkreis Göppingen wird inzwischen bei fast allen Fällen die britische Virusvariante nachgewiesen. Sollten die bisherigen Maßnahmen das Infektionsgeschehen nicht positiv beeinflussen, wird nach Vorgabe des Stufenplans des Landes ab einer 7-Tage-Inzidenz von 100 pro 100.000 Einwohner auf Landkreisebene erneut eine nächtliche Ausgangssperre umgesetzt. Das Gesundheitsamt beurteilt das Infektionsgeschehen täglich und behält sich die Anordnung dieser Maßnahme je nach Entwicklung der Lage vor. Das Gesundheitsamt appelliert deshalb an alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises, sich an den Osterfeiertagen vernünftig zu verhalten und die Kontakte weiterhin zu reduzieren. Das Gesundheitsamt weist auf die in den letzten Wochen ausgeweiteten Testmöglichkeiten im Landkreis Göppingen hin. Jede*r Bürger*in kann sich einmal pro Woche freiwillig und kostenlos mit einem Antigen-Schnelltest testen lassen. Sollte ein Schnelltest positiv ausfallen, muss sich der/die Betroffene unverzüglich in Quarantäne begeben. Falls der anschließende PCR-Test negativ ist, kann die Quarantäne für die getestete Person und deren Kontaktpersonen sofort beendet werden. Weitere Informationen zu aktuellen Regelungen oder Testmöglichkeiten, können hier eingesehen werden.

Ansprechpartnerin

Clarissa Weber
Persönliche Referentin und Pressestelle
E-Mail: pressestelle@lkgp.de