Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahmen:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Das Betreten des Landratsamts ist auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen. Das Gesundheitsamt darf derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten werden.
Bei SARS-CoV-2 Symptomen wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, Halsschmerzen, Atemwegsinfekten oder bei anderen Erkältungssymptomen, verzichten Sie bitte auf einen Besuch im Landratsamt. Die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen auch gerne per E-Mail oder telefonisch weiter, wenn Sie Anliegen haben, die unsere Serviceleistungen betreffen.
 

Corona: Überschreiten der 7 Tage Inzidenz auf über 50

Neue Coronaverordnung des Landes Baden-Württemberg tritt am Montag in Kraft

Pressemitteilung 18.10.2020 – Das Gesundheitsamt teilt mit, dass am Samstag weitere 22 Personen gemeldet wurden, die mit dem Covid-19-Virus infiziert sind.

Wichtige Mitteilung des Landratsamtes Göppingen zum Coronavirus

Die Gesamtzahl erhöht sich damit auf 1450 im Landkreis Göppingen. Von diesen sind bisher 1246 genesen und 41 verstorben, sodass momentan 163 akut infiziert sind. Am Donnerstag ist eine knapp 80-jährige Frau aus dem Raum Donzdorf an ihrer Coronaerkrankung verstorben.

Durch die ansteigenden Infektionsraten ist im Landkreis Göppingen die 7-Tage Inzidenz auf 50,7/100 000 Einwohner angestiegen und auch in ganz Baden-Württemberg ist mittlerweile dieser Wert überschritten. Es wurde deshalb am Sonntagvormittag im Landratsamt im Rahmen einer verwaltungsinternen Besprechung das weitere Vorgehen abgestimmt, da weitere Maßnahmen, zum Beispiel Kontaktbeschränkungen angeordnet werden müssen. Für diesen Fall hatte die Verwaltung des Landratsamtes bereits eine Allgemeinverfügung vorbereitet, die dann unverzüglich erlassen worden wäre und spätestens am Montag Rechtskraft erlangt hätte. Diese landkreisspezifische Verfügung hat sich zwischenzeitlich erledigt, da vom Land die neu erlassene Coronaverordnung ebenfalls ab kommenden Montag, 19. Oktober gültig ist. Gleichzeitig tritt die ebenfalls vom Land ausgerufene dritte Pandemiestufe in Kraft. Diese neuen Anordnungen wurden vom Kabinett in einer Sondersitzung am Samstag, 17. Oktober beschlossen.

Im Wesentlichen beinhaltet diese neue Coronaverordnung folgende Punkte:

  • Landesweite Pflicht zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung in Fußgängerzonen, sowie in für Publikumsverkehr zugänglichen Bereichen öffentlicher Einrichtungen, soweit die Gefahr besteht, dass der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann.
  • Begrenzung von privaten Veranstaltungen auf zehn Personen oder Angehörige von zwei Haushalten.
  • Ansammlungen werden auf zehn Personen oder zwei Hausstände begrenzt.
  • Begrenzung der Teilnehmerzahl für Veranstaltungen auf 100 Personen.

Zudem werden weitere landesweite Maßnahmen, wie zum Beispiel die Maskenpflicht ab Klasse fünf in den weiterführenden Schulen sowie in den beruflichen Schulen auch im Unterricht angeordnet.

Der Landkreis behält sich vor, basierend auf der neuen Coronaverordnung des Landes, in Abhängigkeit von den Infektionszahlen eine weitergehende Allgemeinverfügung zu erlassen.

Ansprechpartnerin

Susanne Leinberger
Leitung Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation
Telefon: 07161 202-1005
Fax: 07161 202-1091
E-Mail: pressestelle@lkgp.de

Weitere Informationen

Infoseite des Landratsamtes zum Coronavirus