Workshopreihe zum Integrierten Klimaschutz

Pressemitteilung - Der Kreistag des Landkreises Göppingen hat einstimmig das Klimaschutzziel "Energieautarker Landkreis" beschlossen. Jetzt soll gemeinsam in vier öffentlichen Workshops ein Katalog von Klimaschutzmaßnahmen erarbeitet werden.

Letzten Freitag, 01.02.2013, hat sich der Kreistag geschlossen für das Klimaschutzziel "Energieautarker Landkreis" ausgesprochen. Die umfangreiche Datenanalyse der Energiebedarfe und Energiepotenziale im Rahmen der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes hat gezeigt, dass der Landkreis bis zum Jahr 2050 seinen gesamten Endenergiebedarf durch erneuerbare Energien decken kann.

Die Fraktionen des Kreistags befürworten die klimafreundliche Vorreiterrolle des Landkreises Göppingen und sprachen sich für eine starke Einbindugn aller klimarelevanten Akteure bei der Maßnahmenplanung und Umsetzung des Klimaschutzkonzeptes aus. Die Beteiligung von Bürgern, Wirtschaft und Verwaltung ist bereits für die nächsten Wochen geplant. Von Mitte Februar bis Mitte März veranstaltet das Landratsamt mit den beauftragten Energieagenturen eine öffentliche Workshopreihe zum Integrierten Klimaschutzkonzept im Landkreis Göppingen. Neben Impulsvorträgen werden in Arbeitsgruppen gemeinsam zukünftige Klimaschutzmaßnahmen erarbeitet. Folgende Strategieworkshops finden statt:

1.Öffentlichkeitsarbeit und Bildung, 18.02.2013, 17:00 bis 20:00 Uhr im Klosterneuburg-Saal der Stadthalle Göppingen (Blumenstraße 41, 73033 Göppingen)

2.Energieeffiziente Wohngebäude, 28.02.2013, 17:00 bis 20:00 Uhr im Wappensaal in Geislingen (Albwerk GmbH & Co. KG, Eybstraße 100, 73312 Geislingen)

3.Nachhaltige Mobilität, 07.03.2013, 17:00 bis 20:00 Uhr im Hohenstaufen-Saal im Landratsamt Göppingen (Lorcher Straße 6, 73033 Göppingen)

4.Solarenergie und Bürgerbeteiligung, 21.03.2013, 17:00 bis 20:00 Uhr (Räumlichkeiten noch in Planung)

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen sowie die Programme erhalten Sie auf der Homepage des Landratsamtes Göppingen im Veranstaltungskalender und unter der Rubrik Klimaschutzkonzept. Die Termine werden auch vorab in den Amtsblättern der Gemeinden bekannt gegeben.

Ansprechpartnerin:

Umweltschutzamt
Cathleen Sommer
Telefon: +49 (0) 7161 202 - 9109
Fax: +49 (0) 7161 202 - 273
E-Mail