66. Europäischer Wettbewerb bringt Europa in die Schule und 19 Preise in den Landkreis Göppingen

Preisverleihung am 03.07. in der Kreissparkasse Göppingen

Pressemitteilung -Im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung erhielten heute 19 Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Göppingen Orts- und Landespreise für die Teilnahme am 66. Europäischen Wettbewerb.  

Preisträgerinnen und Preisträger EU-Wettbewerb 2019
Die Preisträgerinnen und Preisträger des 66. Europäischen Wettbewerbs mit Landrat Edgar Wolff (oben, Mitte), Gisela Hack (obere Reihe, vierte von links) und Martina Heer von der Europa-Union Kreisverband Göppingen (2. Reihe, Mitte), dem Landtagsabgeordneten Peter Hofelich und den betreuenden Lehrerinnen und Lehrern. (Quelle: Landratsamt Göppingen)

Die Preisverleihung erfolgte durch Landrat Edgar Wolff und Martina Heer von der Europa-Union Kreisverband Göppingen e. V. Gleichzeitig wurde Gisela Hack, stv. Vorsitzende des Europa-Union Kreisverbands, für ihr über 15-jähriges Engagement gewürdigt. Sie wird ihre Aufgabe ab dem kommenden Jahre in andere Hände geben. Landrat Wolff dankte Gisela Hack herzlich für ihren unermüdlichen Einsatz im Sinne der europäischen Idee und wünschte ihr für die Zukunft alles Gute.
 
70.057 Schülerinnen und Schüler setzten beim 66. Europäischen Wettbewerb ihre Forderungen an die Politik kreativ um – mit Bildern, Plakatkampagnen, Videos, selbst komponierter Musik, Poetry Slams oder internationalen eTwinning-Projekten. Rund 19.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen aus Baden-Württemberg. An die Schülerinnen und Schüler des Landkreises Göppingen gingen für Arbeiten zur diesjährigen Fragestelltung “YOUrope – es geht um dich!” vier Landespreise und 15 Ortspreise. Es handelt sich um Schülerinnen und Schüler der Grundschule Zell u. A., der Georg-Thierer-Grundschule Rechberghausen, des Michelberg-Gymnasiums Geislingen a. d. S., der Kaufmännischen Schule Göppingen, der Hieberschule Uhingen und der Grundschule Wangen.
 
Seit 1974 gehört der Europäische Wettbewerb zu den in der Bundesrepublik gesamtstaatlich geförderten Schülerwettbewerben und gilt damit als der bundesweit älteste Schülerwettbewerb. Von Anfang an wurde der Europäische Wettbewerb von den Kultusministern der Länder, der Kultusministerkonferenz, der Bundesregierung und der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt. Er verfolgt das Ziel, die Schulen in der Bundesrepublik dabei zu unterstützen, ihren europäischen Bildungsauftrag zu erfüllen.
 
Der Europäische Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, in Baden-Württemberg unter der Schirmherrschaft des Ministers für Kultus, Jugend und Sport. Die Organisation und Durchführung obliegt dem Europa Zentrum Baden-Württemberg in Stuttgart.

Ansprechpartnerin:

Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation
Julia Schmalenberger
Tel.: 07161 202-1002
Fax: 07161 202-1091
E-Mail

Weitere Informationen