Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.
Das Betreten des Gesundheitsamts ist aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

64. Europäischer Wettbewerb bringt Europa in die Schule und 36 Preise in den Landkreis Göppingen

Preisverleihung am 05.07. im Landratsamt Göppingen

Pressemitteilung - 36 Schülerinnen und Schüler erhielten am 05.07.2017 im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung zum 64. Europäischen Schülerwettbewerb ihre Orts- und Landespreise durch den Ersten Landesbeamten Jochen Heinz und die stellvertretende Vorsitzende der Europa-Union Kreisverband Göppingen e.V., Gisela Hack.

Gruppenbild Preisträgerinnen und Preisträger
Die Preisträgerinnen und Preisträger des 64. Europäischen Wettbewerbs mit den betreuenden Lehrerinnen sowie dem Ersten Landesbeamten Jochen Heinz (hintere Reihe, 2. v. l.) und Gisela Hack von der Europa-Union Kreisverband Göppingen (hintere Reihe, 3. v. r.s) bei der Preisverleihung am 5. Juli im Landratsamt.  Foto: Landratsamt

Auszüge aus seinem Wettbewerbsbeitrag stellte auch Nicolas Knoblauch vor, der sowohl Preisträger des Europäischen Wettbewerbs als auch der “Rede über Europa” ist. Bundesweit nahmen am Europäischen Wettbewerb knapp 85.000 Schülerinnen und Schüler teil. Die meisten Teilnehmerinnen und Teilnehmer, insgesamt knapp 25.000, kommen aus Baden-Württemberg. Im Landkreis Göppingen reichten 177 Schülerinnen und Schüler von fünf Schulen Beiträge ein. Der diesjährige Europäische Wettbewerb stand unter dem Titel “In Vielfalt geeint – Europa zwischen Tradition und Moderne”. Insgesamt acht Landespreise und 28 Ortspreise erhielten Schülerinnen und Schüler der Georg-Thierer-Grundschule Rechberghausen, der Grundschule Wangen, der Grundschule Zell u. A., der Kaufmännischen Schule Geislingen und der Uhland Grundschule Göppingen. Der Europäische Wettbewerb, der traditionsreichste deutsche Schülerwettbewerb zu europäischen Themenstellungen, richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten und Jahrgangsstufen. Er orientiert sich am von der EU ausgerufenen Thema des Europäischen Jahres und greift Fragestellungen auf, die für den Prozess der europäischen Einigung unabdingbar sind: die Erziehung zu Demokratie und Toleranz, die Einhaltung der Menschenrechte und Grundfreiheiten, den Schutz von Minderheiten und die Wahrung des kulturellen Erbes in Europa ebenso wie die Zivilgesellschaft und multikulturelles Lernen. Der Europäische Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland, in Baden-Württemberg auch unter der Schirmherrschaft des Ministers für Kultus, Jugend und Sport. Gefördert wird der Wettbewerb in Deutschland durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Auswärtige Amt und die Kultus- und Senatsverwaltungen der Länder. Für die Organisation des Europäischen Wettbewerbs auf Bundesebene ist das Zentrum für Europäische Bildung (ZEB) in Bonn, eine rechtlich unselbstständige Arbeitseinheit der Europäischen Bewegung Deutschland e.V. (EBD), verantwortlich. Auf Landesebene koordiniert das Europa Zentrum Baden-Württemberg in Stuttgart im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg den Europäischen Wettbewerb. 

Ansprechpartner/in:
Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation
Julia Schmalenberger
Tel:  07161 202-414
Fax: 07161 202-837
E-Mail

Weitere Informationen:
Homepage Europäischer Wettbewerb