Wichtige Hinweise

Corona - Aktuelle Regelungen:
Es gelten im Landkreis Göppingen die Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Ihr Besuch im Landratsamt:
Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen kann das Landratsamt momentan nur mit medizinischen Masken oder FFP2-, KN95- bzw. N95-Masken betreten werden. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Coronavirus auf unserer Corona-Infoseite.

4 Millionen Euro Landesförderung für Breitbandprojekte im Landkreis Göppingen

Pressemitteilung des Zweckverbands Gigabit und des Landkreises Göppingen, 25.08.2021 - An dreizehn Städte und Gemeinden im Landkreis Göppingen überreichte Innenminister Thomas Strobl am vergangenen Montag (23.08.21) im Schloss Ellwangen Förderbescheide für den Breitbandausbau. Damit beteiligt sich das Land Baden-Württemberg mit 40% an den Ausbaukosten von insgesamt 18 kommunalen Ausbauprojekten im Landkreis Göppingen.

Teilnehmer der Übergabeveranstaltung der Zuwendungsbescheide
Von links nach rechts: Sarah Sophia Malec, Troy Dutta, Hasan Sharifi, Holger Scheible, Minister Thomas Strobl, Eberhard Keller, Ulrich Schweizer und Rainer Staib. (Bild: Landratsamt Ostalbkreis)

Zusammen mit den bewilligten Mitteln aus der Bundesförderung erhalten die Kommunen einen Förderanteil von 90% der Investitionskosten. Der stellvertretende Ministerpräsident Thomas Strobl übergab Zuwendungsbescheide an die Gemeinden Bad Boll, Bad Ditzenbach, Börtlingen, Mühlhausen im Täle, Ottenbach, Rechberghausen, Salach und Wangen sowie die Städte Donzdorf, Ebersbach an der Fils, Eislingen/Fils, Geislingen an der Steige und Wiesensteig.

„Eine schnelle Internetverbindung ist für einen attraktiven Gewerbe- und Bildungsstandort von immenser Bedeutung. Die heutige Förderzusage des Landes bringt den Breitbandausbau in unserer Stadt den entscheidenden Schritt voran“, freut sich der Ebersbacher Bürgermeister Eberhard Keller bei der Übergabe der Förderbescheide. Auch der Wangener Bürgermeister Troy Dutta sieht seine Kommune mit der Bewilligung der neunzigprozentigen Bund-Land-Förderung auf dem richtigen Weg: „Der Aufbau einer leistungsstarken und flächendeckenden Breitband-Infrastruktur ist ein entscheidender Standortfaktor für die Zukunftsfähigkeit unserer Gemeinde. Der heutige Tag zeigt, dass sich unsere Entscheidung des Beitritts zum Zweckverband Gigabit und die damit verbundene Unterstützung durch die Mitarbeiter des Zweckverbandes auszahlt.“ Frank Dehmer, Oberbürgermeister der Stadt Geislingen, ergänzt: „Die finanziellen Belastungen eines flächendeckenden Breitbandausbaus stellen vor allem Kommunen mit topografisch anspruchsvollen Gebieten oder ländlich geprägten Siedlungsstrukturen, die für einen privatwirtschaftlichen Ausbau unattraktiv sind, vor eine große Herausforderung. Durch die Bereitstellung der Bundes- und Landesförderungen können wir diese Herausforderung jedoch meistern.“

„Im vergangenen Jahr haben wir im Rahmen der Weißen-Flecken-Förderung erfolgreich Bundesförderungen für 20 Breitbandprojekte in 13 Mitgliedkommunen beantragt. Die Zuwendungen des Bundes belaufen sich auf ca. 6 Mio. €. Die zusätzlich bewilligten Ko-Finanzierungen des Landes liegen bei knapp 4 Mio. €, sodass sich das Fördervolumen aktuell auf ca. 10 Mio. € beziffern lässt“, erläutert Sarah Sophia Malec, Geschäftsführerin des Zweckverbandes Gigabit Landkreis Göppingen. „Die Bilanz der Arbeit des Zweckverbandes zeigt, dass unsere Kommunen mit dem Zweckverband Gigabit kompetente Unterstützung für den Aufbau einer flächendeckenden Breitbandinfrastruktur an Ihrer Seite haben. Bis die weißen Flecken mit Glasfaser erschlossen sind, haben wir aber noch einiges an Arbeit vor uns. Gleichzeitig schreiten die Förderprogramme von Bund und Land voran, sodass wir mit dem Beginn des Graue-Flecken-Programms die nächste Runde der Antragsstellung für unsere Mitglieder starten können“, sagt Landrat Edgar Wolff, Vorsitzender des Zweckverbands.
In der Vergangenheit stand die Versorgung der weißen Flecken, also Gebieten mit einer Versorgung kleiner 30 Mbit/s im Vordergrund. Im neuen Förderprogramm „graue Flecken“ wurde die sogenannte Aufgreifschwelle von 30 Mbit/s auf 100 Mbit/s erhöht. Damit sind nun Anschlüsse förderfähig, denen im Download weniger als 100 Mbit/s zur Verfügung steht.

Ansprechpartnerin

Sarah Sophia Malec
Zweckverband Gigabit Landkreis Göppingen
Telefon: 07161 202-1009
E-Mail: s.malec@lkgp.de