Wichtige Hinweise

Corona - Aktuelle Regelungen:
Es gelten im Landkreis Göppingen die Regeln der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.

Ihr Besuch im Landratsamt:
Auf Grund von Corona-Schutzmaßnahmen kann das Landratsamt momentan nur mit medizinischen Masken oder FFP2-, KN95- bzw. N95-Masken betreten werden. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Informationen zum Coronavirus auf unserer Corona-Infoseite.

15 Jahre Familientreffs im Landkreis Göppingen

Ein Erfolgsmodell feiert Geburtstag

Pressemitteilung, 28.09.2021 - Mehr als 15 Jahre sind die Familientreffs im Landkreis Göppingen ein konstantes und verlässliches Angebot für Alleinerziehende, Eltern und weitere Bezugspersonen von Kindern, um Unterstützung durch gegenseitigen Austausch zu bekommen und Hilfe zu erhalten in der Erziehung, Partnerschaft und allgemeinen Lebensfragen.
Anlass also genug, um dies besonders zu würdigen.

Logo Familientreffs Göppingen
Logo der Familientreffs Göppingen

15 Jahre Familientreff sind ein Grund zum Feiern! Mehr als ein Jahrzehnt ist es her, dass die ersten Treffs in Göppingen, Ebersbach und Salach ihre Türen für alle Mamas, Papas, Alleinerziehende, Omas und Opas eröffneten und sich die Räumlichkeiten mit fröhlichem Lachen, gemeinsamen Begegnungen und ungezwungenem Austausch füllten. Seither sind in Kooperation mit den Kommunen, den Wohlfahrtsverbänden AWO, Diakonie, Caritas und DRK und in Göppingen mit dem Haus der Familie Göppingen e.V., weitere Standorte hinzugekommen und an 12 Standorten im Landkreis Göppingen Familientreffs entstanden.

Nachdem die Feier aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen mehrfach kurz vor der Absage stand, wurde das Jubiläum im kleinen Rahmen in Form eines Fachtages für die Leiterinnen der Familientreffs gestaltet und damit die Akteurinnen ins Zentrum gesetzt, die als Ansprechpartnerinnen mehrmals wöchentlich sich der Sorgen und Nöte aller großen und kleinen Besucher*innen der Familientreffs annehmen und auch durchgängig während der Zeiten des Lockdowns fachlich fundierte pädagogische Hilfestellungen boten.

Mit Frau Dr. ret.nat. Nicole Strüber war für den Fachtag eine hoch kompetente Referentin eingeladen worden, die als Entwicklungspsychologin und Neurowissenschaftlerin über die Funktionsweise des Gehirns und die Entstehung von Persönlichkeit berichtete. Die Teilnehmer*innen erhielten einen Einblick über die biochemischen Prozesse im Gehirn, die durch Stress ausgelöst werden und wie bedeutsam eine sichere Bindung zwischen Eltern und Kindern zum Schutz vor Entwicklungsschwierigkeiten und letztlich für soziale, kognitive und motorische Kompetenz ist. Den Abschluss der Veranstaltung bildeten Vorab-Auszüge aus dem Buch „Corona-Kids“ von Frau Dr. Strüber, indem diese sich mit den Folgen der Corona-Krise auf Kinder und Jugendliche auseinandergesetzt hat.

Hintergrundinformationen

Familientreffs gibt es an 12 Standorten im Landkreis Göppingen. Sie sind gestaltet als offene Angebote, die von allen Eltern, Großeltern und weiteren Bezugspersonenen mit Kindern unterschiedlichen Alters besucht werden können. Die Teilnahme am Familientreff ist kostenlos. In der Regel öffnen die Familientreffs zwei Mal pro Woche ihre Türen und bieten einen Ort der gelebten Begegnung, des gegenseitigen ungezwungenen Austausches und der Integration. Pädagogische Ansprechpartner*innen begleiten die Teilnehmer*innen und bieten bei Bedarf Unterstützung bei allen Themen rund um das Familienleben.

Weitere Informationen zu den Angeboten und Veranstaltungen der Familientreffs sind unter www.familientreffs.de oder bei den Frühen Hilfen des Landkreises Göppingen (Tel: 07161 202-4223) abrufbar.

Ansprechpartnerin

Kreisjugendamt
Frühe Hilfen
Svenja Kerler
Telefon: 07161 202-4223
Fax: 07161 202-4291
E-Mail: fruehe-hilfen@lkgp.de

Weitere Informationen