Aktuelles aus der Wirtschaftsförderung

Die Kreiswirtschaftsförderung informiert

Hier finden Sie aktuelle Themen und wirtschaftsrelevante Hinweise aus dem Landkreis Göppingen sowie ausgewählte Berichte und Links.

Welcome Service

Willkommen im Landkreis Göppingen -  Wirtschaftsförderung Landkreis Göppingen organisiert Sprechstunden für ausländische Fachkräfte und Unternehmen

Plakat Welcome Center

Der Welcome Service Region Stuttgart ist auch 2019 im Landkreis Göppingen wieder on Tour: Vom 27.02.2019 bis zum 11.12.2019 gibt es sechs Sprechstunden für ausländische Fachkräfte im Landratsamt Göppingen sowie eine Veranstaltung "Migrantinnen Spezial", die für den 02.10.2019 vorgesehen ist. 
 
Das Landratsamt Göppingen bietet ab dem 27.02.2019 im Rahmen der Fachkräfteallianz des Landkreises in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Welcome Service Region Stuttgart (WSRS) eine regelmäßige Sprechstunde für ausländische Fachkräfte an. Das Informationsangebot richtet sich nicht nur alleine an diese Zielgruppe, sondern auch an ihre Familienangehörigen oder ausländische Studierende, die im Landkreis Göppingen leben und arbeiten wollen bzw. kürzlich in den Landkreis gezogen sind und Unterstützung brauchen. 

Innerhalb des Jahres sind insgesamt 7 Beratungstermine geplant, die im Landratsamt Göppingen (Erdgeschoss, E 71, Woelffle-Zimmer) stattfinden.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, ist auch 2019 wieder die Sonderveranstaltung:
„Migrantinnen spezial – Beruflicher (Wieder-) Einstieg in den Arbeitsmarkt der Region“,
(in Zusammenarbeit mit BeFF – Kontaktstelle Frau und Beruf), am 02. Oktober 2019 von 10 - 13 Uhr vorgesehen.

Die im Welcome-Center tätigen Beraterinnen bieten Gespräche auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Italienisch und Portugiesisch an: Sie geben umfassende Hilfestellungen zu sämtlichen Fragen rund um das Ankommen, Leben und Arbeiten im Landkreis Göppingen. Dazu gehören die Bereiche Deutsch lernen, Arbeitssuche, Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse, Aufenthalt, Ausbildung, Studium und Wohnen.

Allgemeine Informationen- und Beratung für ausländische Fachkräfte bietet das Team auch außerhalb der Sprechstunden im Welcome Center Stuttgart, Charlottenplatz. 17, 70173 Stuttgart an. Der Landkreis Göppingen verfolgt zusammen mit dem Welcome Service Region Stuttgatt das Ziel, auf diese Weise besser internationale Fachkräfte gewinnen bzw. sie und ihre Familien beim Ankommen und ihrer Integration unterstützen können. Daneben steht der Service auch  kleineren und mittleren  Unternehmen (KMU`S) bei Gewinnung und Integration von Fachkräften aus dem Ausland gerne zur Seite. Weitere Informationen unter: welcome.region-stuttgart.de


Die Termine im Landratsamt Göppingen sind jeweils Mittwoch, 09:00 – 13:00 Uhr, im Woelffle-Zimmer/E71 (evtl. Raumänderungen werden angekündigt) an folgenden Tagen:

27.02.19
03.04.19
08.05.19
12.06.19 (9.00-12.30 Uhr)
17.07.19
13.11.19
11.12.19

Eine spezielle Anmeldung ist nicht erforderlich 

Download Welcome-Flyer (357,5 KB)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

WIF-Newsletter

Die WIF - Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbH - veröffentlicht in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises regelmäßig einen Newsletter zu aktuellen Themen rund um die Wirtschaft/Wirtschaftsförderung im Landkreis Göppingen.

WIF-Newsletter

Glasfaserausbau im Landkreis Göppingen - Erste Inbetriebnahme eines Gigabit-Anschlusses in Deggingen-Reichenbach im Rahmen des kooperativen Glasfaserausbaus in der Region Stuttgart

Der Erste "im Täle" braust schon über die Datenautobahn

Deggingen-Reichenbach im Täle – Stefan Pfletschinger braust jetzt mit hohem Tempo über die Datenautobahn. Er ist der Erste, der vom gemeinsamen Netzausbau der Gigabit Region Stuttgart und der Deutschen Telekom profitiert. Bis Ende Dezember sollen weitere 240 Haushalte in Reichenbach im Täle folgen. Sie haben bereits Mitte des Jahres einen Vorvertrag mit der Telekom geschlossen. Die Telekom verlegt in Reichenbach im Täle fast 70 Kilometer Glasfaserkabel und stellt acht Straßenverteiler auf. Sie schafft dadurch die Voraussetzungen, dass sich künftig noch weitere 500 Haushalte in dem Degginger Ortsteil schnelle Glasfaseranschlüsse bis in ihre Häuser lagen lassen können.

Stefan Pfletschinger ist vom neuen Tempo begeistert: „Bisher hat es Ewigkeiten gedauert, bis eine Seite geladen war. Jetzt geht es in Windeseile und jeder Mausklick zeigt sofort ein Ergebnis.“ Pfletschinger surft weltweit – auch auf der Suche nach wichtigen Motor- und Getriebeteilen für historische Porsche, die er in seiner Firma „PS Historacing“ wieder aufwändig restauriert.
Vom neuen Tempo konnten sich Vertreter der Gemeinde, des Landkreises, des Gigabit-Zweckverbandes, der Region Stuttgart sowie der Telekom direkt beim Kunden selbst überzeugen. Bürgermeister Karl Weber teilt die Vorfreude der anderen Bewohner seiner Gemeinde: „Reichenbach im Täle steigt in die erste deutsche Gigabit-Liga auf.“
Landrat Edgar Wolff erklärte: „Es freut mich sehr, dass wir mit der heutigen Inbetriebnahme eines Glasfaseranschlusses hier in Deggingen-Reichenbach zeigen, dass bei uns im Landkreis auch kleinere ländlich geprägte Orte von diesem Kooperationsprojekt profitieren können.“

Der Kreiswirtschaftsförderer, Alexander Fromm, ergänzt: „Für mich als Wirtschaftsförderer des Landkreise ist es wichtig, dass möglichst viele Unternehmen ein zukunftsorientiertes Glasfasernetz nutzen können und wir hier in Reichenbach gerade in einer Firma den ersten gigabitfähigen Anschluss in Betrieb nehmen können.“
Laut Frank Bothe laufen auch anderenorts die Ausbaumaßnahmen mit höchstem Tempo. „Wir sind aktuell bereits auf mehr als 50 Baustellen in der Region unterwegs. Die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten trägt Früchte“, sagte der Leiter der Technikniederlassung Südwest der Telekom.
Auch Hans-Jürgen Bahde, Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart GmbH und Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart, zieht eine positive Bilanz der ersten Ausbaumonate: „Es läuft sehr gut an. In jedem der fünf beteiligten Landkreise Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr sowie in der Stadt Stuttgart sind Bautrupps unterwegs und verlegen Glasfaserkabel bis in die Häuser.“

Baufirmen liefern Höchstleitungen
Neben Reichenbach im Täle werden in nächster Zeit in der Region Stuttgart auch die Bürger in den Gemeinden Allmersbach im Tal, Bad Cannstatt, Bempflingen, Heimerdingen und Weil der Stadt profitieren können. 70 Netzverteiler sind bereits errichtet und mehr als 30 Kilometer Hauptkabel eingezogen. Insgesamt gilt es, fast 165 Kilometer Tiefbau zu stemmen. Wie in Reichenbach im Täle sind in Weil der Stadt und Bad Cannstatt die Ausbauarbeiten bereits so weit fortgeschritten, dass die ersten Kunden auch hier bereits im vierten Quartal das schnelle Netz nutzen können.

Kooperation von Deutscher Telekom und der Gigabit Region Stuttgart
Der Ausbau in Reichenbach im Täle ist Ergebnis einer Kooperation der Gigabit Region Stuttgart GmbH mit der Deutschen Telekom. Im Fokus des Gigabitprojekts steht der partnerschaftliche Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis 2025 sollen zudem 99 Prozent der Bevölkerung Mobilfunk (LTE) nutzen können. Außerdem ist geplant, ein leistungsstarkes 5G-Netz zügig aufzubauen. Der Vertrag ist in dieser Dimension deutschlandweit einmalig. Zudem soll das Programm Investitionen weiterer Marktteilnehmer in Glasfaser stimulieren.
Das Ausbaugebiet umfasst derzeit 174 Kommunen in der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen. Etwa 140.000 Unternehmen sind dort angesiedelt.