Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.
Das Betreten des Gesundheitsamts ist aktuell nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

Logo Bad Überkingen

Bad Überkingen

Das sympathische Heilbad der Schwäbischen Alb

Lage

"Kleinod unter den Bädern", "...wo die berühmten Quellen entspringen" – es gibt viele Beschreibungen von Bad Überkingen, dem Auftakt zum Oberen Filstal.
Bad Überkingen ist ein Kurort, der für gesunde Erholung steht. Ein Ort für Individualisten. Mit seinen malerischen Winkeln und ansprechenden Ausblicken ist Bad Überkingen ein gemütlicher und zugleich moderner Badeort. 

Blick über Bad Überkingen

Von der tiefsten Stelle mit 441 m ü. NN bis zur höchsten Erhebung mit 750 m ü. NN finden sich romantische Wasserläufe, artenreiche Wiesen mit alten Streuobstbeständen, betörend duftende Wachholderheiden mit Orchideen, Enzianen und Silberdisteln, imposant aufsteigende Buchen-Mischwälder, umsäumt von bunten Hecken, und schließlich die kargen Hochflächen der Alb.
Es ist eine beeindruckende Naturkulisse, die sich dem Wanderer das ganze Jahr über – jeden Monat anders – darbietet. Ob zur Zeit der Obstbaumblüte oder der reifen Felder und Gärten, in den Tagen des feurigen Herbstlaubes oder glitzernden Raureifes – dies sind Farben, die nur die Schwäbische Alb zaubern kann.

Ort und Kuranlagen

Hier das herrlich verzierte, über 400 Jahre alte Fachwerk des "Bad-Hotels", dort der liebevoll restaurierte Dorfkern mit Wappenbrunnen, der Kurpark mit Quellentempel und Wasserkaskade, mit Blumenrabatten, Ruhebänken und majestätischen Bäumen – ein Ort, der Ruhe und Erholung ausstrahlt. Bodenfunde und urkundliche Erwähnung bereits im 12. Jahrhundert bezeugen das hohe Alter der Quellennutzung.

Kurpark mit Badhotel
Kurpark mit Badhotel
Quellentempel
Quellentempel

Seine Tradition als Bad ist zu spüren und es verwundert nicht, dass dies der erste Ort im Kreis war, der die höchste Auszeichnung tragen durfte, die Bädern verliehen wird: "Staatlich anerkanntes Heilbad".
Heute zählt der Ort knapp viertausend Einwohner, die in den Ortsteilen Bad Überkingen, Hausen, Unter- und Oberböhringen leben.

Außenbecken Thermalbad Bad Überkingen
Thermalbad

Therme Bad Überkingen

Genießen Sie das einzigartige, natürlich sprudelnde Heilwasser Bad Überkingens. Seine wertvollen Inhaltsstoffe und die wohltuende Wärme von 35 bis 36 °C verbessern die Durchblutung der Haut und erhöhen den Stoffwechsel im Bindegewebe und in den Gelenken. Pro Stunde werden 19.000 Liter unverbrauchtes, energiereiches Thermalwasser in das Becken gespeist. Zahlreiche Düsen und Sprudeleinrichtungen laden zur „Körpermassage“ ein.
Erleben Sie die wohltuende Wirkung des Salzes in der angegliederten Original Totes-Meer-Salzgrotte und tauchen Sie ein - in das Wohlfühl-Ambiente mit schön gestaltetem Liegebereich, Sonnenterrasse, Kurpark-Chalet Sauna, Bio-Aroma Sauna, Dampfbad mit LED-Sternenhimmel und dem „Bistro im Park“.
Ob Sie sich für ein pauschal arrangiertes Angebot entscheiden oder Ihren Aufenthalt ganz "auf eigene Faust" anpacken – Sie finden hier in Bad Überkingen einen beschaulichen kleinen Ort, um an Leib und Seele zu gesunden.

Salzgrotte Thermalbad Bad Überkingen
Totes-Meer-Salzgrotte

Weitere Informationen

ThermalBad Überkingen
Am Kurpark 1 
73337 Bad Überkingen
Telefon: 07331 61087

E-Mail: touristik@bad-ueberkingen.de
Zur Homepage Thermalbad Überkingen