Wasser, Abwasser, Heizöltanks

Wasser

Fließgewässer

Bäche und Flüsse sind als wesentliche Bestandteile des Wasserhaushaltes Lebensadern unserer Landschaften und Siedlungsräume. Sie prägen das Landschaftsbild und den Naturhaushalt.
Im Landkreis Göppingen gibt es insgesamt rund 450 Gewässer II. Ordnung mit ca. 900 km Gesamtlänge. Dazu kommt die Fils mit ca. 45 km Länge, wovon diese auf einer Strecke von 37 km (ab der Einmündung der Eyb in Geislingen) ein Gewässer I. Ordnung ist.

Merkblatt Fließgewässer im Landkreis Göppingen (115,3 KB)

Weitere Informationen zu allen Fließgewässern und ihren Einzugsgebieten erhalten Sie bei der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW):

Daten- und Kartendienst der LUBW

Informationen zur bestehenden Wasserkraftnutzung im Landkreis Göppingen und zum möglichen Ausbaupotential der Wasserkraftnutzung erhalten finden Sie über den folgenden Link:

Interaktive Karte Wasserkraftnutzung und Wasserkraftpotentiale

Wasserentnahmeentgelt

Seit 1988  wird in Baden-Württemberg Wasserentnahmeentgelt als ökonomisches Instrument für gesetzlich bestimmte Wasserentnahme erhoben.
 
Mit dem 2011 in Kraft getretenen Gesetz zur Änderung der Vorschriften über das Wasserentnahmeentgelt werden die bisherigen Regelungen des Wassergesetzes des Landes durch neue Vorschriften ersetzt:

Beschluss Änderung der Vorschriften über das Wasserentnahmeentgelt

Auf der Internetseite des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg stehen Ihnen die jeweils gültigen Formulare für die Erklärung zur Festsetzung des Wasserentnahmeentgelts zur Verfügung:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Hochwasserschutz

Informationen zum Thema Hochwasser erhalten Sie auf der Internetpräsenz des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg:

Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg

Über den derzeitigen Stand der Hochwasserlage informiert Sie die Homepage der Hochwasser-Vorhersage-Zentrale Baden-Württemberg (HVZ):

Hochwasser-Vorhersagezentrale Baden-Württemberg

Abwasser

Das Abwasser der etwa 255.000 Einwohner im Landkreis Göppingen wird zusammen mit dem Abwasser aus den Gewerbebetrieben in 16 kommunalen Kläranlagen gereinigt.

Informationen zur Abwasserreinigung im Landkreis Göppingen (106,2 KB)

Im bundesweiten Leistungsvergleich werden die kommunalen Kläranlagen jährlich bewertet. Er gibt einen Überblick über den Grad der Abwasserreinigung und stellt gleichzeitig einen Wettbewerb um die beste Anlage dar.

Leistungsvergleich kommunale Kläranlagen (91,8 KB)

Regenwasserbehandlung und -bewirtschaftung

Im Landkreis Göppingen werden von den Städten und Gemeinden derzeit ca. 260 Regenwasserbehandlungsanlagen mit einem vorhandenen Gesamtvolumen von etwa 99.000 m³ betrieben.

Um Beeinträchtigungen der Umwelt durch punktuell große Einleitungsmengen zu vermeiden, wird mehr und mehr dazu übergegangen das anfallende Niederschlagswasser nahe am Anfallsort vor der Gewässereinleitung zwischenzuspeichern oder über die grasbewachsene Bodenzone zu versickern.

Informationen zur Regenwasserbewirtschaftung (106,4 KB)

Abwasserabgabe

Für das Einleiten von gereinigtem Schmutzwasser, Niederschlagswasser und für Kleineinleitungen von Schmutzwasser wird eine Abwasserabgabe erhoben.

Merkblatt Abwasserabgabe (106,6 KB)

Auf der Internetpräsenz des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg stehen Ihnen die jeweils gültigen Vordrucke zum Vollzug des Abwasserabgabegesetzes zur Verfügung:

Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg

Heizöltanks

Anlagen zur Lagerung, Abfüllung und Umschlagen wassergefährdender Stoffe, wie z.B. Heizöl werden durch das Wasserhaushaltsgesetz und Verordnungen des Umweltministeriums Baden-Württemberg in der jeweils gültigen Fassung geregelt und unterliegen einer Prüfpflicht:

Merkblätter