Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahmen:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Das Betreten des Landratsamts ist auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen. Das Gesundheitsamt darf derzeit nur nach vorheriger Terminvereinbarung betreten werden.
Bei SARS-CoV-2 Symptomen wie Fieber, Husten, Geruchs- oder Geschmacksstörungen, Halsschmerzen, Atemwegsinfekten oder bei anderen Erkältungssymptomen, verzichten Sie bitte auf einen Besuch im Landratsamt. Die zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter helfen Ihnen auch gerne per E-Mail oder telefonisch weiter, wenn Sie Anliegen haben, die unsere Serviceleistungen betreffen.
 

Verlust der Zulassungsbescheinigung Teil I

Erläuterungen

Für die Ausstellung einer Ersatz-Zulassungsbescheinigung Teil I bei Verlust wird eine Verlusterklärung des Fahrzeughalters benötigt. In Einzelfällen kann eine Erklärung an Eides statt verlangt werden. Diese wird von der Zulassungsbehörde abgenommen.

Die Verlusterklärung an Eides statt ist vom Halter bzw. von derjenigen Person abzugeben , die den Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinighung Teil I) verloren hat.

Mitzubringende Unterlagen

  • gültiger Personalausweis oder Reisepass im Original bzw. eine Fotokopie
  • Letzter Gültiger HU-Bericht oder Vorlage des hinteren Kennzeichens mit gültiger Plakette (Sollte das Fahrzeug stillgelegt werden entfällt die Vorlage des HU-Berichtes)
  • Verlusterklärung
  • Zulassungsbescheinigung Teil II (Fahrzeugbrief)
  • Sicherheitsprüfungsbericht bei Kraftfahrzeugen über 7,5 t, Anhängern über 10 t, landwirtschaftlichen Zugmaschinen / landwirtschaftlichen Anhängern ab 50 km/h, Bussen und selbstfahrenden Arbeitsmaschinen über 7,5 t

Formulare

Verlusterklärung (49,5 KB)