Wichtige Mitteilung

Corona-Virus Schutzmaßnahme:

+++ Für den Zutritt und den Aufenthalt im Landratsamt ist eine Mund- und Nasenbedeckung (MNB) erforderlich +++
Ab 01.07.2020 ist das Betreten des Landratsamts auch ohne Terminvereinbarung unter Beachtung der ausgeschilderten Corona-Schutzmaßnahmen möglich. Die Online-Terminvereinbarung für die Kfz-Zulassungsstelle und die Führerscheinstelle wird empfohlen.

„Förderung Baumschnitt – Streuobst“ des Landes Baden-Württemberg

Schnitt eines Obstbaumes

Die „Förderung Baumschnitt – Streuobst“ des Landes Baden-Württemberg geht in die zweite Runde. Die Prämie kann im Frühjahr 2020 für den fünfjährigen Förderzeitraum über Sammelanträge beim Regierungspräsidium beantragt werden.

Unterstützung Antragsphase

Als Hilfestellung für die Antragsphase stellt der LEV ein Formular zur Anmeldung der <u>Einzelteilnehmer zum Sammelantrag</u> bereit. Mit dem Formular werden alle Informationen abgefragt, die der Sammelantragsteller zum Ausfüllen des Sammelantrages benötigt. In einem Extra-Dokument (siehe unten) werden die wichtigsten Informationen zu den Fördermodalitäten für die Einzelteilnehmer dargestellt.
Bitte senden Sie als Einzelteilnehmer beide Formulare unterschrieben an Ihren Sammelantragsteller.

Unterstützung Abwicklung der Förderung

Der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Göppingen e.V. (LEV) unterstützt die Sammelantragsteller im Landkreis Göppingen bspw. in dem er Formulare für die Einzelteilnehmer zur jährlichen Beantragung der Ausbezahlung beim Sammelantragsteller bereitstellt. Der Sammelantragsteller kann die Informationen dieser eingereichten Formulare zusammenfassen und die Ausbezahlung der Fördergelder gesammelt beim Regierungspräsidium mit dem vom Land bereitgestellten Formular beantragen (vgl. Weiterführende Links). Die Sammelantragsteller im Landkreis Göppingen werden gebeten, dem LEV eine kurze Rückmeldung zu geben, wenn sie bei der neuen Förderperiode teilnehmen.

Hintergrund

Gefördert wird der fachgerechte Schnitt von Streuobstbäumen. Mit der Förderung soll ein finanzieller Anreiz und eine Wertschätzung für das Engagement der Streuobstwiesenbewirtschafter zum Erhalt der Streuobstbaumbestände geschaffen werden. Unter bestimmten Voraussetzungen wird der fachgerechte Schnitt eines Streuobstbaumes mit 15 Euro pro Baum honoriert. Streuobstwiesen als typische Kulturlandschaftslebensräume stellen außer ihrer landschaftsprägenden Funktion einen unverzichtbaren Lebensraum für eine Vielzahl von Tier- und Pflanzenarten dar. Nur durch die Sicherstellung der Wiesennutzung und vor allem des regelmäßigen Schnitts der Streuobstbäume kann dieser für den Landkreis einzigartige Lebensraum erhalten werden. 

Weiterführende Links