Aktionen zum Weltfrauentag am 8. März 2017

Vorankündigung

Pressemitteilung - Der Weltfrauentag (auch Internationaler Frauentag) wird inzwischen weltweit am 8. März gefeiert. Der Tag entstand in der Zeit um den ersten Weltkrieg. Damals ging es um das Wahlrecht und die Gleichberechtigung für Frauen.

Frauen verschiedener Nationalitäten (Bildquelle: © Rawpixel.com - Fotolia.com)

Heute ist das Frauen-Wahlrecht in Deutschland gegeben, aber die Gleichberechtigung der Geschlechter bei der Arbeit, im sozialen Leben und in der Politik ist weder in Deutschland noch im Rest der Welt eine Realität. Der Weltfrauentag hat daher seine Wichtigkeit nicht verloren. Frauenorganisationen machen am 8. März mit Veranstaltungen, Feiern und Demonstrationen auf noch immer nicht realisierte Frauenrechte aufmerksam.
 
Auch hier im Landkreis Göppingen finden verschiedene Veranstaltungen anlässlich des Weltfrauentages statt. Die folgende Auflistung ist nur eine kleine Auswahl.
 
Traditionell lädt der Internationale Frauenrat Göppingen zur Kundgebung am 08.03.2017 um 16.00 Uhr auf den Marktplatz ein. Das Motto dieses Jahr lautet “Frauen!Leben!Freiheit!”
 
Die Eislinger-Frauen-Aktion (efa) lädt Frauen und Frauengruppen unterschiedlichsten Kulturen zum 3. Internationalen Frauenfrühstück am Sonntag, 12.03.2017 in die Eislinger Stadthalle ein. Das Motto: “Begegnung Austausch Gespräche”. Einlass ist um 09.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Mitgebrachte Speisen sind willkommen. Kontakt: Bernd Letzel, Integrationsbeauftragter der Stadt Eislingen, Telefon 07161 804-142

Ebenfalls am Weltfrauentag lädt der Landfrauenverband Faurndau zu einem großen Frauenfrühstück mit dem Vortrag “Mitten im Leben, von Notwendigem und Überflüssigem” ein. Beginn 9.00 Uhr im CVJM-Vereinsheim. Frühstücksbuffet 7 Euro.
Anmeldung bei M. Berner, Telefon: 07161 3083-302.
 
Sehenswert sind außerdem zwei Kinofilme, die anlässlich des Internationalen Frauentags im Kino laufen:“Where to miss?” beschreibt das bewegende Porträt einer jungen Inderin, die mutig in einer männerdominierten Gesellschaft für ihre Rechte kämpft.Wo? 08.03.2017 um 20:00 Uhr im Gloria Kino Center Geislingen.Wer? Der Film wird in Zusammenarbeit mit der Evang. Erwachsenenbildung, RÄTSCHE und dem Frauentreff der Evang. Kirchengemeinde Geislingen / Altenstadt ausgestrahlt. Karten und weitere Informationen direkt beim Kino. “Unter aller Augen” thematisiert die Gewalt gegen Frauen in Bangladesch, Benin, der Demokratischen Republik Kongo und Deutschland thematisiert. Der Dokumentarfilm beschränkt sich nicht auf Erzählungen aus afrikanischen und asiatischen Ländern, sondern zeigt auf, dass Gewalt an Frauen auch hier in Europa, in Deutschland und in unserer unmittelbaren Nachbarschaft präsent ist.
Wo? 22.03.2017 um 20:00 Uhr im Gloria Kino Center Geislingen.
Wer? Sondervorführung in Anwesenheit der Regisseurin Claudia Schmid in Zusammenarbeit mit der Beauftragten für Chancengleichheit der Stadt Geislingen. Frau Schmid steht nach der Vorführung für Fragen zur Verfügung. Eintritt: jeweils 6,50 EUR. Karten direkt beim Kino erhältlich. Weitere Informationen erteilt Brigitte Wasberg, Beauftragte für Chancengleichheit der Stadt Geislingen. Telefon: 07331 440-364.
 
Eine Austrahlung des Films “Unter aller Augen” in Göppingen ist gerade in der Planung. Darüber informiert Anja Verena Schick, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Göppingen. Telefon: 07161 650-259.

Ansprechpartnerin:

Landratsamt Göppingen
Büro für Kreisentwicklung und Kommunikation
Gleichstellungsbeauftragte im Landkreis
Lidwine Reustle
Tel.: 07161 202-393
Fax: 07161 202-837
E-Mail

Weitere Informationen