Streuobstpflege

Pressemitteilung - Auszubildende des Landratsamtes Göppingen spenden Erlös aus Apfelsaftverkauf

Die Auszubildenden des Landratsamtes mit Ausbildungsleiter Markus Malcher (2. von links) bei der Scheckübergabe an Herrn Klaus Riegert (Bildmitte), Geschäftsführer der Dr. Heinrich-Landerer-Stiftung.

Acht Auszubildende des Landratsamtes Göppingen besuchten am 8. Februar zusammen mit der Ausbildungsleitung das Christophsbad in Göppingen. Anlass war die Übergabe einer Spende an die Dr.-Heinrich-Landerer-Stiftung.

Die Auszubildenden hatten im Herbst auf der von Ihnen gepflegten Streuobstwiese in Göppingen-Faurndau ca. 900 kg Äpfel aufgelesen. Die Ernte ergab 715 Liter Apfelsaft, der als Bag-in-Box an einem Tag an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden des Landratsamtes verkauft wurde. Für Auszubildenden war es selbstverständlich, dass der Erlös einem guten Zweck dienen soll. Sie beschlossen, den Erlös in Höhe von 488,22 Euro an die Dr.-Heinrich-Landerer-Stiftung zu spenden.
 
Der Geschäftsführer der Dr.-Heinrich-Landerer-Stiftung, Herr Klaus Riegert, sowie die Leiterin der Abteilung Externe und Interne Kommunikation beim Christophsbad, Frau Alma Przywara, empfingen die Auszubildenden. Nach einer Einführung in die Entstehung und Entwicklung des Christophsbades sowie die Aufgaben der Dr.-Heinrich-Landerer-Stiftung durften die Auszubildenden hinter die Kulissen der Radiologie blicken. Die modernen und vielseitigen Geräte sowie der Ablauf des Betriebs der Radiologie stießen auf reges Interesse. Im Anschluss durften die Auszubildenden noch die Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie besuchen. Der helle und sehr offen gestaltete Neubau mit seinen großen Aufenthaltsbereichen und den vielseitigen Sportmöglichkeiten begeisterte die jungen Leute. Im Anschluss an den Besuch waren sich alle einig, dass sich die Arbeit auf der Streuobstwiese gelohnt hat, weil das Geld dort ankommt, wo es benötigt wird.
 
Hintergrundinformation:
Die Auszubildenden des Landratsamts Göppingen haben bereits 2012 im Rahmen des Aktionsplans „Biologische Vielfalt“ eine Patenschaft für den Gartenrotschwanz übernommen. Seither pflegen und bewirtschaften sie unter fachlicher Anleitung des Landschaftserhaltungsverbandes und des Forstamtes eine Streuobstwiese in Göppingen-Faurndau. Das Projekt erweitert die ökologischen und sozialen Kompetenzen der Auszubildenden, da es neben der fachlichen Betreuung auch das Miteinander von Auszubildenden ganz unterschiedlicher Ausbildungsgänge fördert. Im Rahmen der Pflegemaßnahmen werden Dornen und Büsche entfernt, Bäume geschnitten und Schnittgut verbrannt. In diesem Jahr sollen auch neue Bäume gepflanzt werden. Für ihr Engagement haben die Auszubildenden in der Vergangenheit auch schon den Umweltschutzpreis der Stadt Göppingen sowie den Jugend-Kulturlandschaftspreis des Schwäbischen Heimatbundes sowie des Sparkassenverbandes Baden-Württemberg gewonnen.

Ansprechpartnerin
Hauptamt
Susanne Mainka
Tel.: 07161 202-391
Fax: 07161 202-398
E-Mail