Radrouten des Landkreises Göppingen im handlichen Reiseformat

Die dritte Auflage der Radbroschüre ist seit dieser Woche veröffentlicht

Pressemitteilung - Der Landkreis Göppingen hat inzwischen zwölf touristische Radrouten, darunter auch zwei barrierefreie Touren. Seit dieser Woche gibt es nun die dritte Auflage der Radbroschüre mit aktuellen Übersichtskarten und touristischen Informationen.

Zwei Radfahrer auf einem Schotterweg in Mitten einer grünen Natur

Bewährte Broschüre in neuem Glanz

Die Broschüre „Radtouren im Landkreis Göppingen“ erschien Ende Mai 2018 mit einer Auflage von 15.000 Stück. Sie wurde erweitert und umfasst nun 72 Seiten im DIN A5 Format. In der Broschüre werden insgesamt zwölf verschiedene Radtouren unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade beschrieben, mit wichtigen Angaben zu Länge und Höhenprofil der Strecke sowie zu Anfahrtsmöglichkeiten mit dem Auto oder öffentlichen Verkehrsmitteln. Ersichtlich ist auch, ob es sich um eine Rund- oder Streckentour handelt und wie viel Zeit man für die Tour einplanen sollte. Somit ist von der Familie bis hin zum sportlich ambitionierten Radler für jeden etwas dabei.
 
Ergänzend zum Kartenmaterial, das den genauen Verlauf der Routen beschreibt, werden vor allem die Städte und Gemeinden entlang der Route vorgestellt.
Der Leser erhält Wissenswertes zu Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Hotellerie der einzelnen Orte. Außerdem hatten die Städte und Gemeinden die Möglichkeit, den Radlern einen „Insider-Tipp“ zu geben, in dem sie ein besonderes Highlight ihres Ortes empfehlen und so die Radtour noch reizvoller machen.

Erweitertes Portfolio durch barrierefreie Radrouten

Um der Auszeichnung als erster Fahrradfreundlicher Landkreis in Baden-Württemberg gerecht zu werden, hat der Landkreis Göppingen 2018 sein Portfolio weiter ausgebaut. Aktuell werden zwei barrierefreie Radrouten im Voralbgebiet und im oberen Filstal beschildert. Seit der Erfindung der Laufmaschine im Jahr 1817 hat sich das Rad sehr stark verändert. Man kann heute nicht mehr von DEM Fahrrad sprechen, denn es gibt viele Ausführungen des Zweirads für unterschiedliche Anwendungsbereiche. So bietet das Rad auch optimale Voraussetzungen, um Menschen, die in ihrer Mobilität eingeschränkt sind, eine weitestgehend eigenständige und sichere Fortbewegung zu gewährleisten. Spezialräder können bei motorischen Einschränkungen oder Gleichgewichtsproblemen aufgrund von Erkrankungen oder im Alter eine hilfreiche Alternative sein. Ideal ist es, wenn die Radwege für diese Räder angepasst sind.  “Mit den neuen barrierfreien Routen schafft der Landkreis Göppingen eine ideale Ausgangslage, um dieser Zielgruppe ein neues Freizeiterlebnis zu ermöglichen”, freut sich der Radbeauftragte des Landkreises Göppingen, Marco Schwab.

Attraktive Angebote mit RadWanderBus, Verleih- und Reparaturstationen

Das touristische Angebot für Radfahrende wird durch den RadWanderBus Reußenstein optimal ergänzt. Seit dem 1. Mai besteht für Radfahrer und Wanderer wieder die Möglichkeit, ganz bequem mit den beiden Linien 170 und RW 1 und RW 2 des RadWanderBus von Kirchheim/Teck oder Göppingen zum Parkplatz Reußenstein zu gelangen. Die beiden Buslinien fahren bis Oktober jeweils mit Fahrradanhänger jeden Sonn- und Feiertag im Zweistundentakt, die Linie RW1/2 am Vormittag sogar im Stundentakt.
 
Passend zu dieser Route enthält die Broschüre auch Informationen zum Pedelecverleih in der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf. Das Projekt des Tourismusverbandes bietet an rund 30 Verleihstationen in der Region verschiedene Pedelecmodelle an. Damit lässt sich auch der eine oder andere Anstieg am Albtrauf leichter meistern. Entlang der Routen befinden sich inzwischen über zehn Reparaturstationen, die die Gemeinden in Kooperation mit dem ADFC aufgestellt haben. Hier lassen sich kleine Pannen schnell beheben und der Reifendruck wieder erhöhen.
 
Die Radbroschüre ist ab sofort kostenlos in den Rathäusern und Touristeninformationen der Städte und Gemeinden des Landkreises oder über das Landratsamt erhältlich.


Ansprechpartner

Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Marco Schwab
Telefon: 07161 202-5512
Fax: 07161 202-5190
E-Mail

Weitere Informationen