Nikolaus bringt Fahrräder zum Leuchten

Am 6. Dezember gibt es für Radpendler am Morgen kleine Geschenke

Pressemitteilung - In diesem Jahr sorgt der Nikolaus nicht nur für strahlende Kinderaugen, sondern auch für leuchtende Fahrräder – zumindest in Göppingen, Geislingen und Süßen.

Fahrräder im Dunkeln, eines ist beleuchtet

Um die dunkle Jahreszeit auf dem Sattel in vollen Zügen genießen zu können, muss die Fahrradbeleuchtung einwandfrei funktionieren. Höchste Zeit, Scheinwerfer & Co. zu überprüfen. Gemeinsam mit dem Landratsamt und dem ADFC Göppingen verteilt deswegen der Nikolaus am kommenden Donnerstag an prominenten Plätzen in den Städten Geislingen, Göppingen und Süßen Gutscheine für Reparaturen oder Fahrrad-Equipment an Radfahrer ohne funktionierende Beleuchtung. Diese Gutscheine können bei lokalen Radhändlern eingelöst werden. Der Nikolaus sorgt aber nicht nur dafür, dass Lichtlosen ein Licht aufgeht, sondern belohnt auch beleuchtete Radfahrer mit Schokoladenherzen. Vorbei radeln und Geschenk abholen lohnt sich also!
 
Die Nikolausaktion ist Teil der „Tu’s aus Liebe“-Kampagne, die die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AGFK-BW) gemeinsam mit dem Landkreis Göppingen und anderen Kommunen und Landkreisen zum Thema "Verkehrssicherheit" umsetzt. Die Kampagne wird seitdem stetig um Aktionen, die für ein rücksichtsvolles Miteinander im Straßenverkehr werben, erweitert. Licht trägt entscheidend zur Sicherheit von Radfahrern bei, denn beim Einschalten des Lichts kommt es nicht nur darauf an, selbst etwas zu sehen, sondern es geht vor allem darum, gesehen zu werden.

Ansprechpartner

Amt für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur
Marco Schwab
Telefon: 07161 202-5512
Fax: 07161 202-5190
E-Mail

Weitere Informationen