Neues Historisches Jahrbuch für den Landkreis Göppingen

Band 19 von „Hohenstaufen/Helfenstein“ im Göppinger „Storchen“ präsentiert

Pressemitteilung - Am Dienstag, den 14. März 2017, wurde im Göppinger Stadtmuseum zum Storchen der 19. Band des Historischen Jahrbuchs „Hohenstaufen/Helfenstein“ für den Landkreis Göppingen der Öffentlichkeit vorgestellt.

Cover des neuen Historischen Jahrbuches

Seit 1991 wird „Hohenstaufen/Helfenstein“ gemeinsam vom Geschichts- und Altertumsverein Göppingen, dem Kunst- und Geschichtsverein Geislingen und dem Kreisarchiv Göppingen herausgegeben. Die Städte Geislingen und Göppingen sowie die Kreissparkasse Göppingen unterstützen jeweils die Drucklegung.
Das neue Jahrbuch umfasst auf 328 reichlich bebilderten Seiten neun Aufsätze und fünf Kurzbeiträge zu interessanten Themen, die einen breiten Bogen durch die Kreisgeschichte schlagen – von den Anfängen des Chorherrenstifts Wiesensteig über die jüdische Geschichte Großeislingens, die Orgeln der Geislinger Stadtkirche, den Autor der „ Göppinger Weiber“ von 1688, überraschende Funde in den Oberamtsrechnungen bis zum Schicksal Göppinger und Geislinger Soldaten an der Westfront 1916, der Begriffsgeschichte des „Geißentäles“ und Einblicken in die Arbeit der Kreisarchäologie.
Als Umrahmung der Veranstaltung hielt Kreisarchivar a.D. Walter Ziegler einen anschaulichen Vortrag mit neuen Erkenntnissen zur Geschichte des „Storchen“ und seiner Vorgängerbauten, die ebenfalls als Aufsatz im Jahrbuch enthalten sind.
Kreisarchivar Dr. Stefan Lang und Verleger Dr. Christoph Konrad stellten im Anschluss das frischgedruckte Werk vor und überreichten die ersten Exemplare an OB Guido Till, den ersten Landesbeamten Jochen Heinz und an Thomas Wolf, den Pressesprecher der Kreissparkasse Göppingen.
Das Jahrbuch ist ab jetzt im Buchhandel, in den Stadtmuseen Geislingen und Göppingen sowie im Kreisarchiv Göppingen und beim Konrad-Verlag Weißenhorn für 18 € erhältlich.
 
Inhalt:
Sönke Lorenz: Der Heilige Cyriakus und Wiesensteig
Karlfriedrich Gruber: Das Stift Wiesensteig im späten Mittelalter
Walter Ziegler: Adelssitze an der Stelle des Storchen in Göppingen
Stefan Lang: Verblasste Spuren – Die jüdische Ansiedlung unter den Herren von Rechberg in Großeislingen (ca. 1520–1554)
Karlheinz Bauer: Orgelgeschichte der Geislinger Stadtkirche
Uwe Jens Wandel : Daniel Speer (1636-1707). Kantor, Komponist und Autor der Geschichte des „Göppinger Weiberaufstands“ von 1688
Fabian Beller: Stadtbrand, Königsbesuch, Baugeschichte. Die Göppinger Oberamtspflegerechnungen als stadthistorische Quellen – mehr als nur ein reines Zahlenwerk
Jean-Marie Mayer: Verdun, Somme, Ypern – Eine Spurensuche zu Einsatz und Tod von Soldaten der württembergischen Oberämter Göppingen und Geislingen an der Westfront 1916
Rainer Mauch: Warum »Geißentäle«?
 
Reinhard Rademacher: Griechisches Herrscherportrait und Wildschweineber
Reinhard Rademacher: Überraschung unter dem ›Storchen‹ – Spuren aus der Frühzeit Göppingens
Reinhard Rademacher: Archäologische Untersuchungen im alten Friedhof von Göppingen-Holzheim
Hartmut Gruber, Peter Lecjaks, Bernhard Stille: Siechenhaus und Siechenkapelle zu Altenstadt (Geislingen)

Ansprechpartner:
Kreisarchiv, Kreisarchäologie und Kultur
Dr. Stefan Lang
Telefon: 07161 50318-12
Fax: 07161 50318-19
E-Mail