Als Pflegefamilie zusammen leben

Das Kreisjugendamt sucht neue Pflegestellen

Pressemitteilung - Das Kreisjugendamt sucht dringend Pflegefamilien für Kinder und Jugendliche in besonderen Lebenslagen.

Kinder sollten grundsätzlich die Möglichkeit haben, in einer Familie oder in einem familiären Umfeld aufzuwachsen. Es ist der prägende Ort ihres Lebensweges, wo grundlegende menschliche Werte wie Respekt, Wertschätzung, Vertrauen und Liebe erlernt und grundlegende Fähigkeiten für ein selbständiges Leben entwickelt werden. Nicht allen Kindern und Jugendlichen ist jedoch ein Aufwachsen in der Herkunftsfamilie möglich. Denn diese kann aus unterschiedlichen Gründen in Situationen geraten, in denen sie vorübergehend oder auch dauerhaft nicht in der Lage ist, ihren Kindern das zu geben, was für ihre gesunde Entwicklung nötig ist.
Pflegefamilien können helfen, diesen Mangel in ihrer Entwicklung abzumildern. Sie sind deshalb ein unverzichtbarer Bestandteil der Hilfen des Jugendamtes.
 
Aktuell sucht das Kreisjugendamt Göppingen dringend neue Pflegestellen mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen. Gesucht werden:
 
Bereitschaftspflegestellen
Sie bieten dem Kind in einer akuten Notsituation „Obhut“. Während dieser Zeit erarbeitet das Kreisjugendamt in Zusammenarbeit mit den Eltern Lösungen und weitere Perspektiven. Die Unterbringung in Bereitschaftspflege ist auf wenige Wochen und Monate begrenzt.
 
Befristete Vollzeitpflegestellen
Sie unterstützen Eltern, die aktiv an einer positiven Veränderung ihrer schwierigen Lebenssituation mitwirken wollen und eine Rückführung ihrer Kinder in ihren Haushalt in einem überschaubaren Zeitraum anstreben. Meist befinden sich die Kinder für eine Zeitdauer zwischen ein und zwei Jahren in befristeter Vollzeitpflege. Eltern und Pflegeeltern arbeiten in dieser Zeit im Hinblick auf die weitere Entwicklung der Kinder eng zusammen.
 
Unbefristete Vollzeitpflegestellen
Sie ermöglichen Kindern und Jugendlichen ein langfristiges Aufwachsen im eigenen familiären Rahmen und damit eine Beheimatung in der Pflegefamilie. Um die Beziehungen aufrecht zu erhalten, haben Kinder, die in unbefristeter Vollzeitpflege leben, weiterhin in angemessenem Umfang Kontakt zu ihren Herkunftsfamilien. Der Pflegekinderdienst des Kreisjugendamtes unterstützt Eltern und Pflegeeltern während der gesamten Dauer des Pflegeverhältnisses, im gemeinsamen Ziel, dem Kind eine gute Entwicklung außerhalb des Herkunftssystems zu ermöglichen.
 
Für diese Pflegeformen sind Familien, Paare, Lebensgemeinschaften und Einzelpersonen angesprochen, die Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen für die besonderen Bedürfnisse dieser Kinder und Jugendlichen mitbringen. Toleranz und Verständnis für andere Lebensumstände sind wichtige Kriterien der Eignung, ebenso wie die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendamt sowie mit der Herkunftsfamilie oder dem Vormund eines Kindes/Jugendlichen.
 
Wir informieren Sie gerne telefonisch über die besonderen Inhalte dieser Aufgabe und beraten Sie, wie Sie sich bei uns bewerben können.

Eine Informationsveranstaltung zu allen Pflegeformen findet am Dienstag, den 22.01.2019 um 17:00 Uhr im Landratsamt Göppingen, Schubart-Zimmer, 7.Stock, Zimmer 702 statt. Diese Veranstaltung ist kostenfrei, eine verbindliche Anmeldung ist nicht erforderlich.


Ansprechpartnerin
Kreisjugendamt
Pflegekinderdienst
Cornelia Schrag
Telefon: 07161 202-4340
Fax: 07161 202-4390
E-Mail


Weitere Informationen
Kreisjugendamt