Aktuelles aus der Wirtschaftsförderung

Die Kreiswirtschaftsförderung informiert

Hier finden Sie aktuelle Themen und wirtschaftsrelevante Hinweise aus dem Landkreis Göppingen sowie ausgewählte Berichte und Links.

Welcome Service

Willkommen im Landkreis Göppingen -  Wirtschaftsförderung Landkreis Göppingen organisiert Sprechstunden für ausländische Fachkräfte und Unternehmen

Plakat Welcome Center

Der Welcome Service Region Stuttgart ist auch 2019 im Landkreis Göppingen wieder on Tour: Vom 27.02.2019 bis zum 11.12.2019 gibt es sechs Sprechstunden für ausländische Fachkräfte im Landratsamt Göppingen sowie eine Veranstaltung "Migrantinnen Spezial", die für den 02.10.2019 vorgesehen ist. 
 
Das Landratsamt Göppingen bietet ab dem 27.02.2019 im Rahmen der Fachkräfteallianz des Landkreises in diesem Jahr wieder gemeinsam mit dem Welcome Service Region Stuttgart (WSRS) eine regelmäßige Sprechstunde für ausländische Fachkräfte an. Das Informationsangebot richtet sich nicht nur alleine an diese Zielgruppe, sondern auch an ihre Familienangehörigen oder ausländische Studierende, die im Landkreis Göppingen leben und arbeiten wollen bzw. kürzlich in den Landkreis gezogen sind und Unterstützung brauchen. 

Innerhalb des Jahres sind insgesamt 7 Beratungstermine geplant, die im Landratsamt Göppingen (Erdgeschoss, E 71, Woelffle-Zimmer) stattfinden.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr, ist auch 2019 wieder die Sonderveranstaltung:
„Migrantinnen spezial – Beruflicher (Wieder-) Einstieg in den Arbeitsmarkt der Region“,
(in Zusammenarbeit mit BeFF – Kontaktstelle Frau und Beruf), am 02. Oktober 2019 von 10 - 13 Uhr vorgesehen.

Die im Welcome-Center tätigen Beraterinnen bieten Gespräche auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch, Russisch, Italienisch und Portugiesisch an: Sie geben umfassende Hilfestellungen zu sämtlichen Fragen rund um das Ankommen, Leben und Arbeiten im Landkreis Göppingen. Dazu gehören die Bereiche Deutsch lernen, Arbeitssuche, Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse, Aufenthalt, Ausbildung, Studium und Wohnen.

Allgemeine Informationen- und Beratung für ausländische Fachkräfte bietet das Team auch außerhalb der Sprechstunden im Welcome Center Stuttgart, Charlottenplatz. 17, 70173 Stuttgart an. Der Landkreis Göppingen verfolgt zusammen mit dem Welcome Service Region Stuttgatt das Ziel, auf diese Weise besser internationale Fachkräfte gewinnen bzw. sie und ihre Familien beim Ankommen und ihrer Integration unterstützen können. Daneben steht der Service auch  kleineren und mittleren  Unternehmen (KMU`S) bei Gewinnung und Integration von Fachkräften aus dem Ausland gerne zur Seite. Weitere Informationen unter: welcome.region-stuttgart.de


Die Termine im Landratsamt Göppingen sind jeweils Mittwoch, 09:00 – 13:00 Uhr, im Woelffle-Zimmer/E71 (evtl. Raumänderungen werden angekündigt) an folgenden Tagen:

27.02.19
03.04.19
08.05.19
12.06.19 (9.00-12.30 Uhr)
17.07.19
13.11.19
11.12.19

Eine spezielle Anmeldung ist nicht erforderlich 

Download Welcome-Flyer (357,5 KB)

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

WIF-Newsletter

Die WIF - Wirtschafts- und Innovationsförderungsgesellschaft für den Landkreis Göppingen mbH - veröffentlicht in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung des Landkreises regelmäßig einen Newsletter zu aktuellen Themen rund um die Wirtschaft/Wirtschaftsförderung im Landkreis Göppingen.

WIF-Newsletter

Kooperativer Glasfaserausbau im Landkreis Göppingen

Die Region Stuttgart, darunter auch der Landkreis Göppingen hat ein umfangreiches Digitalisierungsprojekt für Wirtschaft und Gesellschaft gestartet. Im partnerschaftlichen Ausbau mit der Deutschen Telekom wird die Region flächendeckend mit Glasfaser versorgt. Bis 2025 sollen alle Unternehmen in Gewerbegebieten sowie die Hälfte der Haushalte einen Zugang zum Höchstgeschwindigkeitsinternet im Gigabitbereich auf Glasfaserbasis erhalten. Bis 2030 sollen 90 Prozent der Haushalte versorgt sein. Diese Ziele sollen in einem konzertierten regionalen Vorgehen in enger Kooperation mit der Privatwirtschaft erreicht werden. Dafür sind gemeinsame Investitionen in Höhe von 1,6 Milliarden geplant. Zudem wird die Region Stuttgart als eine der ersten deutschen Regionen ein 5G-Mobilnetz erhalten.
Hierzu wurde am 24. Mai 2019 ein Kooperationsrahmenvertrag zwischen der Deutschen Telekom und der Gigabit Region Stuttgart GmbH (GRS) wurde unterzeichnet. 174 von 179 Städten und Gemeinden in der Region Stuttgart (aus dem Landkreis Göppingen sind Göppingen und Wangen leider nicht dabei) beteiligen sich derzeit an diesem gemeinsamen Ausbauprogramm, das Größte seiner Art in Europa. Ausgebaut werden alle Kommunen der Region der Kooperationsrahmenvereinbarung mit der Telekom beigetreten und dem jeweiligen Kreiszweckverband angehören. In Landkreis Göppingen heißt diese Organisation „Zweckverband Gigabit Landkreis Göppingen“, der am 18.03.2019 gegründet wurde und von der Wirtschaftsförderung des Landkreises mit betreut wird. Zum Verbandsvorsitzenden wurde Landrat Wolff gewählt.
Der allererste Spatenstich für dieses kooperative Ausbauprojekt erfolgt übrigens im Landkreis Göppingen. So beginnt die Telekom jetzt mit dem Glasfaserausbau im Degginger Ortsteil Reichenbach im Täle. Das maximale Tempo beim Herunterladen wird dort nach Abschluss der Ausbauarbeiten bis zu ein Gigabit pro Sekunde (GBit/s) steigen. Aktuell haben sich 240 Haushalte für einen solchen Anschluss in Reichenbach entschieden. Damit haben diese Kunden einen Anschluss, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet: Video-Streaming, Spiele oder Arbeiten von zu Hause. Die Telekom wird in Reichenbach im Täle mehr als 70 Kilometer Glasfaser verlegen, acht neue Glasfasernetzverteiler aufstellen und die neuen Glasfaser-Hausanschlüsse herstellen.

Bei der Initiative geht es darum, Investitionen von Telekomunikationsunternehmen, in diesem Fall speziell der Deutschen Telekom  besser für den Glasfaserausbau in den Städten und Gemeinden des Landkreises nutzen zu können. Koordiniert werden die Maßnahmen auf Kreisebene durch den Zweckverband "Gigabit Landkreis Göppingen unter fachlicher Unterstützung der "Gigabit Region Stuttgart GmbH", die bei der Wirtschaftsförderung Region Stuttgart angesiedelt ist und das Projekt über alle 5 Landkreise sowie die Landeshauptstadt hinweg koordiniert.