Schülerfahrkarten

Fahrkartenangebote

Schüler, die nach der Satzung des Landkreises Göppingen die Erstattungsvoraussetzungen erfüllen, können - sofern sie den Bus benutzen - zwischen zwei verschiedenen Fahrkartenangeboten auswählen:

  • Kauf von Einzelmonatsfahrkarten
  • Schüler-Abo (Monatsfahrkarten im Paket für das gesamte Schuljahr)

Einzelmonatsfahrkarten

Berechtigungsausweise

Einzelmonatsfahrkarten sind bei den Verkehrsbetrieben gegen Vorlage sogenannter Berechtigungsausweise erhältlich. Diese Berechtigungsausweise werden von den Schulsekretariaten gegen Bargeld an die Schüler ausgegeben. Die Höhe der Eigenanteile finden Sie auf unserer Seite zur Schülerbeförderung unter dem Abschnitt Verfahren und Höhe der Eigenanteile.

str_schueler_ausweismuster

Schüler-Abo

Monatsfahrkarten im Paket für das gesamte Schuljahr

Wenn sich Eltern bzw. Schüler verpflichten alle 11 Schülermonatskarten eines Schuljahres zu erwerben, haben diese nur 10 Eigenanteile zu entrichten. Teilnehmer des Schüler-Abos erhalten dann gleichzeitig auch eine Ferienkarte für den Monat August, so dass das Schüler-Abo eine ganzjährige Nutzung des Busses ermöglicht. Gleichzeitig gilt das Schüler-Abo auch als Netzkarte im gesamten Netz des Filsland Mobilitätsverbunds.

Sieben Punkte des Schüler-Abos, die überzeugen:

  • 12 Monate fahren, nur 10 Monate bezahlen.
  • Die Monatsfahrkarte gilt im Abo zusätzlich jederzeit kreisweit bei allen Busunternehmen und zusätzlich in den Regionalzügen (RB/RE/IRE) der Deutschen Bahn AG zwischen Ebersbach und Geislingen/Steige als Netzkarte.
  • Der Einzug des Eigenanteils erfolgt im bequemen Bank-Einzugsverfahren. Die Raten werden monatlich fällig.
  • Die Wertabschnitte für jeden Monat werden unaufgefordert zugesandt.
  • Der Landkreis Göppingen fördert diese Tarifmaßnahme durch ermäßigte Eigenanteile im Abo-Verfahren.

Beantragung eines Schüler-Abos

Die Anträge für das Schüler-Abo sind bei den Schulsekretariaten erhältlich. Dort werden die Angaben der Schüler geprüft und an Filsland weitergeleitet. Filsland übersendet den Schülern rechtzeitig vor Schuljahresbeginn alle Monatskarten des Schuljahres und bucht dann die Eigenanteile in zwölf Raten am 05. eines jeden Monats ab.

Austritt aus dem Schüler-Abo möglich?

Das Schüler-Abo ist grundsätzlich auf eine Ganzjahres-Nutzung ausgerichtet. Eine Unterbrechung oder ein Austritt aus dem Schüler-Abo kann nur erfolgen bei.

  • Schulaustritt
  • Schulwechsel
  • Umzug
  • verkürztem Schuljahr (z. B. Abiturienten)
  • besonderen Härtefällen (z. B. Auslandsaufenthalt oder längere Krankheit)
  • Kündigung wegen Erhöhung der Eigenanteile im laufenden Schuljahr

Diese Änderungen sind von den Schülern rechtzeitig über das Schulsekretariat bei Filsland zu beantragen.
Bei Beendigung des Schüler-Abos verpflichtet sich der Schüler, alle zusammenhängenden Fahrkarten, für die er nicht mehr berechtigt ist, sofort abzugeben. Die Kosten für nicht zurückgegebene Monatskarten werden den Schülern durch Filsland in Rechnung gestellt.

Teilnahmebedingung am SchülerABO des Landkreises ist der Bezug von 11 Monatsfahrkarten. Bei einem vorzeitigen Austritt aus dem SchülerABO aus persönlich zu vertretenden Gründen berechnet der Landkreis den Fehlbetrag nach, der durch die fehlende Abbuchung aller 12 Monatskarten entsteht. Die Nachzahlung setzt sich aus der Differenz des verminderten Eigenanteils im Abo und des tatsächlichen monatlichen Eigenanteils gemäß Satzung aller in Anspruch genommenen Monate zusammen.

Ist der Einstieg in das Schüler-Abo während des Schuljahrs möglich?

Folgende Schüler sind auch berechtigt als Nachzügler in das Schüler-Abo einzusteigen:

  • Schüler, die von außerhalb des Landkreises Göppingen während des Schuljahres in den Landkreis Göppingen umziehen und durch eine Meldebestätigung ihres Einwohnermeldeamtes nachweisen können, dass der Umzug nicht länger als 4 Wochen zurückliegt,
  • Schüler, die innerhalb des Landkreis Göppingen während des Schuljahres umziehen, bisher kein Schüler-Abo hatten und nun mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fahren müssen und ebenfalls wie oben eine Meldebestätigung vorlegen können und
  • Schüler, die während des Schuljahres die Schule wechseln, bisher kein Schüler-Abo hatten, ihren Schulweg nun aber mit öffentlichen Verkehrsmitteln zurücklegen müssen und dies durch die Schule auf dem Abo-Antrag bestätigen lassen.

Diese Änderungen sind von den Schülern über das Schulsekretariat bei der Filsland zu beantragen. Je nach Eintrittsmonat und je nach Abo werden von Filsland verkürzte Abo-Beträge eingezogen.

Wechsel des Schüler-Abos während des Schuljahres

Änderungen sind von den Schülern über das Schulsekretariat bei Filsland zu beantragen.

Weitere Infos zum Schüler-Abo entnehmen Sie bitte der Homepage von Filsland.

Kinderreiche Familien

Für dritte und weitere Kinder einer Familie ist kein Eigenanteil zu entrichten, wenn Eigenanteile bereits für mindestens zwei Geschwister mit höheren Eigenanteilen bezahlt werden (vgl. auch § 6 der Satzung des Landkreises Göppingen über die Erstattung der notwendigen Schülerbeförderungskosten). Diese Regelung ist unabhängig vom Einkommen.

Familien oder Kinder, die Hilfe zum Lebensunterhalt im Rahmen der Sozialhilfe nach dem Sozialgesetzbuch - 12. Buch - (SGB XII) oder Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch - 2. Buch - (SGB II) erhalten, müssen Leistungen nach dem Bildungs- und Teilhabepaket beantragen.

Weiterführende Informationen