Nahverkehrsplan

Aufgaben der Landkreisverwaltung

Nach dem ÖPNV-Gesetz Baden-Württemberg sind die Landkreise als Aufgabenträger für den Nahverkehr zur Aufstellung von Nahverkehrsplänen verpflichtet. Der Plan umfasst eine Aufarbeitung der Verkehrsstrukturen und öffentlichen Verkehrsangebote (Bus/Bahn) im Landkreis. Diese werden nach bundesweit anerkannten Kriterien bewertet, woraus sich Zielvorstellungen für die künftige Entwicklung ableiten.

Der Nahverkehrsplan für den Landkreis Göppingen wurde 1999 vom Kreistag beschlossen. Dabei wurde im Grundsatz ein gutes ÖPNV-Angebot attestiert. Die vorgeschlagenen Maßnahmen zur Optimierung der Verkehrsangebote umfassen im wesentlichen:

  • Ergänzung der Fahrpläne bei Vorlage erheblicher Angebotsdefizite (Einzelmaßnahmen)
  • Über das Grundangebot hinausreichende Verbesserungen sehen die Neuorganisation und Vertaktung bestehender Linien im Rahmen abgestimmter Angebotsfahrpläne vor (Teilraumkonzepte).
  • Einrichtung von Zusatzverkehren nach dem üblichen Betriebsschluss an Wochenenden (Spätbus)
  • Tarifliche Kooperation Bus/Schiene und zum Verkehrsverbund Stuttgart (1 Fahrkarte - "KombiTicket")
  • Verbesserung der Fahrgastinformation (Elektronische Fahrplanauskunft EFA, Anschlusssicherung)

Nahverkehrsplan 2014

Am 30.11.2012 hat der Kreistag die Aufstellung eines neuen Nahverkehrsplans beschlossen. Dieser wurde am 19.02.2013 an die Bietergemeinschaft aus ptv (Karlsruhe) und Nahverkehrsberatung Südwest (Heidelberg) durch den Ausschuss für Umwelt und Verkehr vergeben. Die Arbeiten am Nahverkehrsplan beginnen 2013 und sollen im Jahr 2015 abgeschlossen werden. Erklärtes Ziel ist, dass das Busliniennetz im Landkreis künftig so auszugestalten ist, dass eine "Spirale nach unten" vermieden werden muss. Um dem gezielt entgegenzusteuern, soll das Gesamtangebot beispielsweise durch bessere Linienführungen, betriebliche Durchbindungen, vertaktete Fahrpläne und attraktive Ergänzungsformen (flexible Bedienungsformen, Bürgerbusse u.s.w.) den sich verändernden Anforderungen für die Mobilität der Zukunft angepasst werden.