Was tun mit Waschbär, Fuchs und Marder?

Expertin soll künftig den Umgang mit Wildtieren erleichtern

Pressemitteilung - Beim Landratsamt Göppingen wird jetzt die neu geschaffene Stelle der Wildtierbeauftragten besetzt.

Die neue Wildtierbeauftragte Patricia Brandbeck
Die neue Wildtierbeauftragte Patricia Brandbeck

Seit dem 18.07.2016 verstärkt Frau Patricia Brandbeck das Team bei der unteren Jagdbehörde. Die neue Kollegin bringt umfangreiche Fachkenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Wildtiermanagements für ihre neue Tätigkeit mit. Nach einem forstwissenschaftlichen Studium mit Bachelorabschluss an der Universität Freiburg, absolvierte sie erfolgreich den Masterstudiengang “Wildtierökologie und Wildtiermanagement” an der Universität für Bodenkultur in Wien. Seit fast neun Jahren ist die 27-Jährige im Besitz eines Jagdscheins und hat als aktive Jägerin einschlägige praktische Erfahrungen in der Jagdausübung.

Die Funktion der Wildtierbeauftragten geht auf das neue Jagd- und Wildtiermanagementgesetz zurück, das am 01.04.2015 in Baden-Württemberg in Kraft getreten ist. Aufgabenschwerpunkt ist die fachliche Beratung von Behörden, öffentlichen Stellen, Gemeinden sowie Privatpersonen in allen Fragen des Umgangs mit Wildtieren. Daneben spielen auch konzeptionelle Tätigkeiten, insbesondere im Bereich der Bejagung, sowie das ab dem nächsten Jahr umzusetzende Wildtiermonitoring, mit dessen Hilfe mehr Informationen über die Wildtierbestände gewonnen werden sollen, eine wichtige Rolle.

Veränderte Verhaltensweisen von Wildtieren, wie z.B. zunehmende Wanderbewegungen in die Siedlungsräume, schaffen heute neue Aufgaben und Herausforderungen, die über eine reine Bejagung hinausgehen. Vor diesem Hintergrund ist eine kompetente Ansprechpartnerin vor Ort notwendig, die nicht nur fachkundig berät, sondern auch eine vermittelnde Rolle im Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen im Zusammenhang mit Wildtieren einnimmt.

Das Landratsamt Göppingen hat sich angesichts der steigenden Bedeutung des Wildtiermanagements als einer der ersten Landkreise in Baden-Württemberg dazu entschieden, für die Aufgabe der Wildtierbeauftragten zusätzliche Personalressourcen bereit zu stellen, um so eine optimale Fachberatung für die Öffentlichkeit sicherstellen zu können.

Wer also Fragen zum Umgang mit Wildtieren hat, bzw. mit Problemen im innerörtlichen Bereich durch Waschbär, Fuchs, Marder oder andere Wildtiere konfrontiert ist, kann sich ab sofort an die neue Wildtierbeauftragte des Landratsamtes Göppingen wenden.

Wildtierbeauftragte:
Patricia Brandbeck
Tel.: 07161 202-460
E-Mail

Ansprechpartnerin:

Umweltschutzamt
Andrea Maier
Tel.: 07161 202-412
Fax: 07161 202-273
E-Mail

Weitere Informationen:

Umweltschutzamt