Landschaftserhaltungsverband Landkreis Göppingen gegründet

Pressemitteilung - Im Landratsamt Göppingen wurde am Dienstag der Landschaftserhaltungsverband Landkreis Göppingen (LEV) gegründet.

Gründungs- und Vorstandsmitglieder LEV
Gründungs- und Vorstandsmitglieder LEV

Erster Landesbeamter Ulrich Majocco: "Gemeinden, Landwirtschaft und Naturschutz erhalten und gestalten im LEV die Kulturlandschaften im Landkreis, die eine besondere Rolle für die biologische Vielfalt, die Offenhaltung der Landschaft und das Landschaftsbild spielen." Hinzu kommt als weitere Kernaufgabe des LEV die Umsetzung der Managementpläne im Zusammenhang mit Natura 2000. In den Managementplänen werden flächenscharf spezielle Maßnahmen zum Erhalt und zur Entwicklung von Biotopen sowie Tier- und Pflanzenarten definiert, wie zum Beispiel Bewirtschaftungsvorgaben. Die Umsetzung erfolgt regelmäßig auf freiwilliger Basis, d.h. mit den Landnutzern werden Vereinbarungen getroffen und der Aufwand bzw. Ertragsausfall wird finanziell ausgeglichen. Das Regelinstrument hierfür ist die Landschaftspflegerichtlinie.

"Ich freu mich sehr, dass heute im Landkreis Göppingen der fünfundzwanzigste vom Land geförderte Landschaftserhaltungsverband in Baden-Württemberg gegründet wurde. Durch den LEV wird die Zusammenarbeit zwischen Gemeinden, Landwirten, Schäfereien, Naturschutzverbänden und der Naturschutzverwaltung im Landkreis weiter intensiviert." Das sagt Ulrich Majocco anlässlich der Gründung des LEV am Dienstag in Göppingen. Die gleichberechtigte Partnerschaft und die enge Vernetzung von Naturschutz, Landwirtschaft, Gemeinden und Landkreis im LEV in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins ermöglichen eine hohe Akzeptanz und Effektivität bei der Umsetzung von Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege.

"Nach der Zustimmung des Umwelt- und Verkehrsausschusses des Kreistags am 13. November 2012 zur Gründung des LEV haben wir aktiv um die Beteiligung aller Akteure im Bereich Naturschutz und Landschaftspflege geworben und sind auf breite Zustimmung gestoßen", betonte Ulrich Majocco, der die Gründungsversammlung in Vertretung von Herrn Landrat Edgar Wolff leitete.
An der Gründungsversammlung des LEV nahmen die Vertreter der 25 Mitgliedsgemeinden sowie die Vertreter des Kreisbauernverbandes Göppingen, des Landesschafzuchtverbandes, des Landesnaturschutzverbandes, des NABU, des Bund Naturschutz Alb-Neckar und des Regierungspräsidiums Stuttgart teil. Organe des Vereins sind die Mitgliederversammlung und der Vorstand, der zu gleichen Teilen mit kommunalen Vertretern, Vertretern der Landwirtschaft und Vertretern des Naturschutzes besetzt ist. Für das operative Geschäft wird eine Geschäftsstelle eingerichtet, die mit zwei hauptamtlichen Vollzeitstellen besetzt wird. Finanziert wird der LEV im Wesentlichen durch das Land, den Landkreis und durch Mitgliedsbeiträge. Die Unterbringung des LEV erfolgt in den Diensträumen des Landratsamtes. "So ist eine enge Zusammenarbeit mit der Naturschutzverwaltung gewährleistet, denn der LEV zeichnet sich für das operative Geschäft der Landschaftspflege verantwortlich und darf keine hoheitlichen Aufgaben wahrnehmen", erklärte Ulrich Majocco.

Im Anschluss an die Gründungsversammlung fand gleich die erste Vorstandsitzung statt. Damit der LEV möglichst bald seine Arbeit aufnehmen kann, wurde über die Besetzung der Geschäftsführerstelle entschieden und die Stellenausschreibung für eine weitere Naturschutzfachkraft beim LEV beschlossen.

Ansprechpartnerin:

Umweltschutzamt
Rieke Eicher
Telefon: +49 (0) 7161 202-360
Fax: +49 (0) 7161 202-273
E-Mail

Weitere Informationen: